Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

01.09.2016

Anlageskandale und ihre schlimmen Folgen

Anlageskandale haben in den letzten Jahren immer wieder hohe Wellen geschlagen. Dass zahlreiche Menschen auf eine Schuldnerberatung und ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzen müssen, weil sie von anderen über den Tisch gezogen wurden, ist ein hartes Schicksal. Doch dennoch gibt es jedes Jahr wieder neue Anlageskandale. Ein Finanzinvestor hier, ein gescheiterter Fonds da. Die Zahl der Anlageskandale, die in Deutschland jedes Jahr hohe Wellen schlagen, geht in die Dutzend. Die Dunkelziffer ist vermutlich sogar noch deutlich größer. Die Betroffenen sind oft Menschen, die durch den Skandal alles verloren haben: Ein Investment, die Altersvorsorge oder das Geld für die Kinder. Vielmals ist ein Fall schlimmer als der andere. Am Ende landen zahlreiche Menschen, die eigentlich mit ihrer Anlage dafür sorgen wollten, finanziell nie mehr auf große Probleme stoßen zu müssen, bei einer Schuldnerberatung und einem Konto ohne Schufa. Zwar kann man mit diesem Produkt und einer Schuldnerberatung vielfach noch eine Privatinsolvenz verhindern – man kann sich aber dennoch sicherlich ein schöneres Schicksal vorstellen.

Anlagen sollte man gut streuen

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Leider muss man aber sagen, dass diejenigen, die am Ende auf eine Schuldnerberatung und ein Konto ohne Schufa setzen müssen, auch eine gewisse Mitschuld trifft. Das Problem liegt allerdings darin, dass die Finanzmarktbildung in Deutschland immer noch recht gering ist. Das führt dazu, dass viele Menschen nicht wissen, dass man eine Anlage möglichst breit streuen sollte. Wenngleich die Anlage in einem Fonds oft so klingt, als würde man sowieso auf ein breites Portfolio setzen, gibt es immer noch ein gewisses Risiko – besonders dann, wenn der Fonds pleitegeht oder die Fondsmanager versagen. Deswegen ist es ratsam entweder auf ein breites Aktienspektrum zu setzen oder in verschiedene Fonds zu investieren. Vor einer Anlage lohnt es sich vielfach auch, gut zu recherchieren oder einen Experten zu Rate zu ziehen!

Anlage sollte nie zu riskant sein

Dass Problem vieler Verbraucher, die sich mit Aktien oder Fonds die Finger verbrannt haben, ist, dass sie das Risiko einer Anlage unterschätzt haben. Auf ein Konto ohne Schufa oder eine Schuldnerberatung muss man meist nicht setzen, weil man ein kleines Risiko eingegangen ist. Vielmehr muss man sich diese Hilfe meist nur dann holen, wenn man fast die gesamte Anlage oder sogar noch mehr verzockt hat. Möglich ist das entweder, wenn man geliehenes Geld für die Anlage verwendet oder auf einen sogenannten Hebel setzt. Das bedeutet konkret, dass man zwar nur eine gewisse Summe anlegt, aber bewusst das Risiko eingeht, dass sowohl die Gewinne als auch die Verluste ein Vielfaches dieser Summe ausmachen könnten.

Anlage sollte man nie aus den Augen verlieren

Wer nicht irgendwann auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung angewiesen sein will, der sollte zudem immer einen genauen Blick auf die eigene Anlage werfen. Nur so lässt sich garantieren, dass man immer weiß, was Sache ist. Wer sein Geld einfach nur liegenlässt, der erlebt oft Jahre später auf einmal ein blaues Wunder. Das Geld vermehrt sich entgegen der Volksweisheit nämlich nicht von selbst. Am Aktienmarkt sollte man sich nur versuchen, wenn man auch immer wieder einen Blick auf die eigenen Anlagen wirft und im Ernstfall die richtigen Entscheidungen trifft – hier bietet es sich deshalb vielfach auch an, sich Hilfe bei einem Experten zu suchen!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise