Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Auch nach einer Privatinsolvenz leidet die Bonität

Es sind die Fälle von Diana Künzel, die dafür sorgen, dass immer mehr Menschen das System Schufa in Frage stellen. Die 34-Jährige aus Zwickau hatte in ihrer Vergangenheit mit Schulden zu kämpfen. Sie konnte ihre Rechnungen nicht mehr begleichen und entschied sich für eine Privatinsolvenz. Trotz Restschuldbefreiung gelang ihr kein Start in ein neues Leben. Das hat einen Grund. Die Freie Presse berichtet momentan über den Fall von Diana Künzel, einer 34-jährigen aus Zwickau. Sie hat die Privatinsolvenz erfolgreich gemeistert und über Jahre auf sehr kleinem Fuß gelebt, um die Restschuldbefreiung zu schaffen. Nun wollte sie wieder voll durchstarten und sogar ein Unternehmen gründen. Daraus allerdings wird nichts, denn trotz überzeugendem Business-Plan erhält Künzel keinen Kredit – nicht einmal über 2.500 Euro. Der Grund dafür ist einfach: Die Schufa hält sie auch weiterhin nicht für kreditwürdig. Während die Restschulden gelöscht sind, bleibt der Schatten der Schufa für Künzel noch erhalten – trotz erfolgreicher Privatinsolvenz. Restschuldbefreiung ist keine Schufa-Befreiung

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Das Problem hierbei ist die Rechtslage, denn diese legt nicht klar fest, dass nach einer Privatinsolvenz auch Auskunfteien dazu gezwungen sind, „Altlasten“ zu löschen. Stattdessen, so hat ein Sprecher des zuständigen Ministeriums gegenüber der Freien Presse bestätigt, ist für eine Löschung der Daten nach der Restschuldbefreiung das Bundesdatenschutzgesetzt von Relevanz. Dieses fordert eine Frist von drei Jahren für die Löschung der Daten. Nach einer Privatinsolvenz, die erfolgreich mit einer Restschuldbefreiung abgeschlossen wurde, bedeutet das für Betroffene wie Diana Künzel drei weitere Jahre, in denen die Kreditwürdigkeit eingeschränkt oder sogar komplett verloren ist. Dank einem Girokonto ohne Schufa kann man zwar trotzdem ein normales Leben führen, der Start in die Selbstständigkeit ist aber nahezu unmöglich. Kaum eine Chance auf Unternehmensgründung Für Betroffene ist die Situation entsprechend schwierig, das musste auch Diana Künzel merken. Sie resigniert, denn auch einen Vollzeitjob findet man nach einer Privatinsolvenz nur schwerlich. Immerhin kann ein Girokonto ohne Schufa dabei helfen, dass man zumindest bei der Wohnungssuche oder dem Abschluss eines Mobilfunkvertrags keine allzu großen Probleme hat. Denn auch viele Banken, die mit der Schufa zusammenarbeiten, verweigern die Eröffnung eines Girokontos nach einer Privatinsolvenz – teilweise auch dann, wenn überhaupt kein Dispositionskredit vereinbart wird. Für Betroffene ist das eine Katastrophe, denn ohne Girokonto kann man in der heutigen Gesellschaft kaum mehr einen Fuß vor den anderen setzen. Das gilt sowohl für die Wohnungs- als auch für Jobsuche. Dank dem Konto ohne Schufa bei Global MasterCard gibt es für Menschen, die gerade eine Privatinsolvenz hinter sich haben, aber zumindest Hoffnung. Nach drei weiteren Jahren voll durchstarten Wem es gelungen ist, die Privatinsolvenz zu überstehen und danach dank einem Konto ohne Schufa den Weg in ein normales Leben zurückzufinden, der kann immerhin nach drei weiteren Jahren voll durchstarten. Dann nämlich müssen die Schufa-Daten nach dem Bundesdatenschutzgesetz gelöscht werden. Eine Nachfrage der Freien Presse bei der Wirtschaftsauskunftei Brügel und der Schufa AG hat ergeben, dass dies auch so gehandhabt wird. So gibt es für Menschen, welche gerade erst die Privatinsolvenz überstanden haben, zumindest die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Auch für Diana Künzel und ihren Business-Plan könnte das ein kleines Licht am Ende des Tunnels sein.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise