Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Bei schlechter Bonität sollte man lieber auf Kredite verzichten

Gleich mehrere Anbieter in Deutschland werben mit sogenannten Krediten ohne Schufa. Doch wirklich Sinn machen diese Angebote fast nie. Experten sehen Kredite ohne Schufa sogar extrem kritisch und raten eher davon ab. Nur in den wenigsten Fällen ist einem Verbraucher mit einem Kredit ohne Schufa nämlich auch tatsächlich geholfen. Wer mit einer schlechten Bonität ausgestattet ist und auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzt, der hat bei den meisten Banken eher schlechte Chancen, einen Kredit zu bekommen. Doch Anbieter von sogenannten Krediten ohne Schufa machen Hoffnung. Komplett ohne eine Schufa-Auskunft oder auch mit schlechter Bonität versprechen die Anbieter einen problemlosen Kredit. Doch genau das widerspricht schon grundsätzlich der Logik des Geschäfts, denn wenn es möglich ist, dass ein Kredit auch ohne Schufa vergeben werden kann, dann wäre die gesamte Bonitätsberechnung hinfällig. Warum also vergeben diese Anbieter dennoch Kredite?

Risikominimierung durch deutlich höhere Zinsen

© John Valenti | Dreamstime Stock Photos

Beschäftigt man sich mit den seriöseren Anbietern, die Verbrauchern, die auf ein Konto ohne Schufa setzen, einen Kredit anbieten, so ist es nicht schwer, das Geschäftsmodell zu erkennen. Damit diese Anbieter jedem Bürger einen Kredit anbieten können, unabhängig von dessen Bonität, müssen sie bei jedem Geschäft auch besser verdienen. So fällt schnell auf, dass die meisten Anbieter von einem Kredit ohne Schufa beim Thema Zinsen deutlich schlechter abschneiden als herkömmliche Banken. Würde man bei einem anderen Institut gerade einmal bis zu fünf Prozent für einen normalen Verbraucherkredit bezahlen, muss man für einen Kredit ohne Schufa teilweise bis zu zwanzig Prozent aufbringen. In der Verzweiflung sehen diesen enormen Aufschlag aber nur die wenigsten Verbraucher. Erst später realisiert man, dass man im Vergleich zu normalen Krediten enorm draufgezahlt hat.

Kredite nur gegen eine Vorauszahlung

Die hohen Aufschläge werden meist von seriösen Anbietern genommen, die zwar Wucherzinsen nehmen, aber zumindest ein normales Geschäftsmodell haben. Manch einer, der auf ein Konto ohne Schufa setzt, hat aber in der Vergangenheit mit viel schlimmeren Praktiken zu tun gehabt. Zum einen sind da Kredite mit Zinsen, die teilweise bis zu 100 Prozent der Kreditsumme entsprechen und zum anderen sind da Betrüger, die Menschen in Not gleich komplett abzocken. Das funktioniert meist nach einem ähnlichen Modell: Für einen Kredit soll zuerst eine Anzahlung geleistet werden. Wer 1.000 Euro gibt, der erhält beispielsweise 10.000 Euro in ausbezahlt. Nur: Allzu häufig verschwinden die Betrüger mit den 1.000 Euro, anstatt auch nur einen Cent auszubezahlen. Die Chance, das Geld wieder zurückzubekommen, geht gegen null.

Mit negativer Bonität auf Kredite verzichten

Wer mit einer schlechten Bonität zu kämpfen hat, der sollte sich grundlegend überlegen, ob ein Kredit eine gute Entscheidung ist oder nicht. Experten raten dazu, dass man bei schlechter Bonität grundsätzlich auf Kredite verzichtet. So kann man verhindern, dass die Verschuldung weiter ansteigt und fällt zudem gleichzeitig nicht auf einen möglichen Betrug herein. Stattdessen sollte man viel eher gegen die derzeitigen Probleme ankämpfen und beispielsweise auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzen. So kann man verhindern, dass man finanziell in eine unangenehme Situation gerät, die alles nur noch schlimmer macht. Ein Kredit ohne Schufa ist eben fast nie eine gute Lösung.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise