Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges | Brian Acton

Sind Sie schon einmal gescheitert?
 
In unserer Reihe „Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges“ möchten wir Ihnen berühmte Persönlichkeiten darstellen, die trotz des Scheiterns, trotz Insolvenz, trotz Schicksalsschläge wieder auf die Beine kamen. Diese Menschen haben es nach oben geschafft, sind bekannt geworden und haben ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen. Lassen Sie sich inspirieren, informieren und motivieren!

Eine Jobabsage kann doch nicht das Ende eines Traumes bedeuten. Dieser Ansicht war auch Brian Acton.

Brian Acton ist ein erfolgreicher US-amerikanischer Programmierer und Unternehmer, wurde am 17 Februar 1972 in Michigan geboren. Brian besuchte die Lake Howell High School in Florida. Als ein fleißiger Streber erhielt er nach dem Schulabschluss Vollstipendium für das Ingenieurwesen an der University of Pennsylvania. Nach nur einem Jahr brach er dort jedoch sein Studium ab, um weiter an der Standford University zu studieren. Im Jahr 1994 erhielt er seinen Abschluss in Informatik.

Brian arbeitete als Systemadministrator bei Rockwell International, als Produkttester bei Apple Inc., als Sicherheitstester bei Ernst & Young und als Ingenieur beim Unternehmen Yahoo. Sein Traum war jedoch eines Tages für das Unternehmen Facebook tätig zu werden. Während seiner Tätigkeit bei Yahoo lernte er Jan Koum kennen, der ebenfalls nach einer Karriere bei Facebook strebte.

Neun Jahre arbeitete Brian Acton bei Yahoo und entschied dann doch das Unternehmen zu verlassen. Zusammen mit Jan verließen sie 2007 das Unternehmen, um ihr Glück bei Facebook zu versuchen. Allerdings bekamen beide Ingenieure dort eine Absage und wurden nicht eingestellt. Begeistert von anderen Apps, die Apple im App Store zur Verfügung stellte, entschieden sich beide für eine eigene App.

Am 24. Februar 2009 wurde in Kalifornien das Unternehmen WhatsApp gegründet. Die Gründung hatte Erfolg und wurde mit dutzenden Downloads zum belohnt. Darauf wurde auch das Unternehmen Facebook aufmerksam und bot den beiden an, WhatsApp zu kaufen. Zum Preis von 19 Milliarden US-Dollar schließen Brian Acton und Jan Koum einen Vertrag mit Facebook ab, nun aber als Vertragspartner. Forbes Magazine schätzt Actons Vermögen auf ca. 3,8 Milliarden US-Dollar.

Fazit

Seien Sie nicht enttäuscht, wenn Ihre Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Mag sein, dass das Leben für Sie etwas Besseres bereithält.

„Als ich zu WhatsApp kam, war ich 38 Jahre alt. Chancen stehen uns in allen Lebensbereichen und allen Altersgruppen zur Verfügung.“- Brian Acton


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise