Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Business-Plan: Von Alleinstellungsmerkmal bis SWOT-Analyse - Teil 5

Das "Must-have" im Business ist der Business-Plan. Ein erfolgreiches Unternehmen sollte ein Konzept haben.

Nachdem wir uns beim letzten Artikel mit den Unternehmensziel und -strategie befasst haben, kommen wir nun zum Marketing. Wie erreiche ich den Kunden?

Marketing

„Marketing muss so anziehend sein, dass uns die Leute in Ihrem Leben haben wollen." Jim Stengel

Der Marketingplan

Das wichtigste Anliegen Ihres Unternehmens sollte sein: „Wie befriedige ich die Kundenbedürfnisse.“

Dafür benötigen Sie einen Marketingplan. Dieser soll dem Kunden zeigen:

    1. Welchen Nutzen Ihr Produkt/Dienstleistung hat?
    2. Was Sie oder Ihr Produkt vom Mitbewerber unterscheidet?
    3. Und warum dieses Produkt so wichtig ist, dass Sie ohne dieses nicht mehr "leben" können!

Der Marketingplan kann sehr umfangreich sein und schnell mehrere Seiten umfassen. Innerhalb Ihres Businessplanes ist deshalb eine komprimierte Version des Marketingplanes empfehlenswert. 

Ganz außen vor lassen sollten Sie ihn aber keinesfalls, denn eine zu geringe Planung ist ein häufiger Grund für das Scheitern junger Unternehmer. Daher ist im Rahmen der Businessplan-Erstellung auch ein besonderes Augenmerk auf die Darstellung des Marktzugangs bzw. des geplanten Marketings zu legen.

Marketingmöglichkeiten

Es gibt unzählige Möglichkeiten, das eigene Unternehmen zu vermarkten/zu bewerben. Und nicht alle sind kostenintensiv.

  • Flyer
  • bezahlte Online-Werbung (z.B. Google-Ads)
  • Anzeigenwerbung in Printmedien
  • Messen
  • Organisieren von Veranstaltungen
  • Kooperationen
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Social-Media-Marketing
  • E-Mail-Marketing …

Sie sehen: Die Auswahl ist groß. Letztlich kommt es auf Ihr Angebot bzw. Ihre Dienstleistung an, welche Marketingmaßnahme für Sie die richtige ist.

Beispiel:
Sie wollen einen Laden in Ihrem Ort eröffnen und dort Kleinigkeiten für den alltäglichen Bedarf verkaufen. Dann sind Flyer und Werbeanzeigen in lokalen Printmedien für Sie die erste Wahl.

Die Zielgruppe kennen

Aber all das wird Ihnen nicht viel nützen, wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht kennen. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  1. Wem möchte ich mein Produkt/meine Dienstleistung anbieten?
  2. Wo informiert sich meine Zielgruppe und wie kann ich sie erreichen?

Ein guter erster Schritt: Schauen Sie nach links und rechts. Wie macht es die Konkurrenz? Wie spricht sie ihre Kunden an? Auf welcher Zielgruppe liegt der Fokus?

Marketingplan - Teil Ihres Businessplans

Um einen für Sie spezifischen Plan zu erstellen und die ersten Schritte anzugehen, helfen die folgenden Fragen, auf welche Sie Ihre persönliche Antwort aufschreiben und diese ausbauen können:

  • Wie erreichen ich möglichst viele Kunden bzw. Interessenten?
  • Welche Maßnahmen sind dafür wichtig?
  • Wie genau gestalten sich diese Maßnahmen?
  • Wie werden diese vom Unternehmen nach außen präsentiert?
  • Besteht bereits persönlicher Kontakt zu potenziellen Kunden?

Diese Fragen sollten Sie auf jeden Fall in Ihrem Businessplan klären. 

Tipps und Fehler, die Sie vermeiden sollten

  • Sie haben sich bereits für ein Unternehmensdesign (Corporate Design wie Logogestaltung) sowie eine Corporate Identity entschieden oder es bestehen bereits Entwürfe von Werbemitteln (Flyer, Visitenkarten, usw.), dann bringen Sie diese in den Businessplan ein.
  • Sie sollten eine reine Aufzählung von Marketingmaßnahmen vermeiden. Erläutern Sie, warum Sie diese gewählt haben.
  • Mögliche Investoren können Sie auch beeindrucken, wenn Sie bereits eine Internetseite haben.
  • Zeigen Sie, welche Maßnahmen Sie bei der Startphase vorgesehen haben und welche Maßnahmen danach folgen.
  • Sie arbeiten als Team? Dann zeigen Sie auf, wer sich um welche Marketingaufgaben kümmert und diese übernimmt.

5 Schritte zum Marketingplan

Ihr Ziel sollte sein

Erster Schritt - Marktanalyse

Analysieren Sie den Markt. Was macht mein Konkurrent und wie wirbt er um den Kunden? Nun stellen Sie Ihr Unternehmen gegenüber. Gehen Sie hier auf die Stärken und Schwächen ein. Besonders wichtig ist auch, dass Sie aktuelle Markt-Trends erkennen und berücksichtigen.

Zweiter Schritt - Marketingziele

Legen Sie konkrete Marketingziele fest. Das können beispielsweise

  • ein zu erreichender Umsatz
  • der zukünftige Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens
  • eine Anzahl an erreichten Kunden/Endverkäufen
  • eine Zahl an Abonnenten

oder andere sein.

Dritter Schritt - Marketingstrategie

Jetzt leiten Sie eine Marketingstrategie ab. Wählen Sie dazu Ihre Kunden- oder Zielgruppe aus, welche ein großes Bedürfnis haben und welches von Ihrer Geschäftsidee abgedeckt wird.

Wichtig: Auf diese Kundengruppe sollte die Konkurrenz möglichst noch keinen oder wenig Einfluss haben. Im besten Fall heben Sie sich mit Ihrer Marketingstrategie von Wettbewerbern ab.

Vierter Schritt - Marketing-Mix

Stellen Sie Ihren Marketing-Mix zusammen. Mit welchen konkreten Maßnahmen (Marketinginstrumente) wollen Sie Ihre Kunden ansprechen. Die vier P sind hier besonders hilfreich. Dazu gehören beispielsweise:

Product | Produktgestaltung:
Welche Farbe hat die Verpackung? Wo sieht man das Firmen-Logo am besten? Welches Sortiment kann ich bieten?

Price | Preisgestaltung:
Was bieten andere zu welchem Preis? Produktionskosten und Qualität bepreisen? Rabatte für Neukunden?

Place | Vertrieb:
Wie und wo berate ich (stationär, digital usw.)? Welche Schulungen sind notwendig? Betrachtung und Bewertung von logistischen Abläufen.

Promotion | Kommunikation:
Welche Werbung wird geschalten? Wie präsentiert sich das Unternehmen nach außen? Wie kann der Verkauf gefördert werden?

Fünfter Schritt - Analyse und Reporting

Kontrollieren Sie, dass Sie mit Ihren Marketing-Maßnahmen Ihre Kennzahlen und Ziele erreichen. Planen Sie weiter und schauen Sie, was Sie mit welchen Marketingzielen erreichen können.

Ihre Marketingmaßnahmen sollten gut geplant und auf Ihre Zielgruppe sowie Ihre Marketingziele zugeschnitten sein, um erfolgreich zu sein. Starten Sie mit dem ersten Schritt, dann kommen Sie nach und nach vorwärts.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise