Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

09.01.2017

Der beeindruckende Kampf einer Alleinerziehenden

Jeder hat schon von schwierigen Schicksalen gehört. Doch besonders traurig sind diese immer dann, wenn es um alleinerziehende Mütter geht. So ein aktueller Fall einer Frau mit drei Kindern. Sie lebt seit Jahren mit Schulden, wollte aber nie Privatinsolvenz anmelden. Langsam bekommt sie ihre Situation in den Griff. Auch weil sie sich entschieden hat, sich Hilfe zu holen. Wer auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, hat generell bessere Chancen, finanzielle Probleme in den Griff zu bekommen. Dass Hilfe entscheidend ist, zeigt sich auch an einem aktuellen Fall, der in der Lokalpresse in Sachsen besprochen wird. Dabei geht es um eine junge Frau, die drei kleine Kinder hat. Sie spricht heute gerne über Jugendsünden, wenn sie von ihren finanziellen Problemen erzählt. Früher hat sie viel Geld ausgegeben für Einkäufe in Online-Shops. Die nötigen Mittel dafür hatte sie nicht. Auch heute kämpft sie noch mit dem finanziellen Schicksal – und den zerbrochenen Beziehungen.

Leben von Unterhalt und Sozialmitteln

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Wie viele Alleinerziehende muss auch die junge Frau hauptsächlich von staatlichen Geldern leben. Ob Kindergeld oder Elterngeld. Dadurch, dass die Kinder noch klein sind, ist die Frau auf Hilfe angewiesen. Zum Schuldenabbau ist dabei eine Kombination aus Girokonto ohne Schufa und Schuldnerberatung geeignet. Um täglich über die Runden zu kommen, benötigt es aber staatliche Mittel. Für ihre drei Kinder bezieht die Frau Kindergeld. Darüber hinaus gibt es auch Elterngeld, da sie zuvor arbeitstätig war. Sie sagt auch jetzt: Arbeiten ist eine Pflicht. Deshalb soll es nach der Elternzeit auch direkt weitergehen – drei Kinder hin oder her. Eine durchaus beeindruckende Einstellung, besonders in finanziell unkomfortablen Zeiten.

Schuldenabbau über mehrere Jahre

Insgesamt 20.000 Euro Schulden hatte sie einmal. Auch eine Verurteilung, einen Gerichtsprozess, musste sie miterleben. Doch die Frau wollte dennoch nie Privatinsolvenz anmelden. Statt das Geld über spezielle Verfahren abzubauen ging es der Dame immer darum, ihren Gläubigern jeden Cent zurückzuzahlen. Trotz drei Kindern und ohne Mann ist ihr das bereits gelungen, zumindest teilweise. Denk Unterstützung, etwa durch ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung, ist die 30-Jährige mittlerweile zwar nicht schuldenfrei. Doch nur noch 7.000 Euro Schulden zu haben sieht sie als Erfolg. Insgesamt 13.000 Euro konnte sie über die Jahre abbezahlen. Zwar immer nur mit kleinen Raten, aber immerhin. Die Frau sieht das auch als persönlichen Erfolg, was durchaus verständlich ist. Die Schulden selbst oder dank eines Produkts wie dem Girokonto ohne Schufa abzubauen, ist ein echter Erfolg. Diesen darf man ruhig auch feiern.

Rückzahlung der restlichen Schulden in Raten von 30 Euro

Doch auch die letzten 7.000 Euro Schulden sollen bald weg sein, spätestens wenn die Kinder größer werden. Um das zu erreichen, zahlt die Alleinerziehende derzeit 30 Euro im Monat. Im Jahr sind das zwar gerade einmal 360 Euro, doch der Betrag soll steigen, sobald sie wieder in Lohn und Brot ist. Warten muss auf das Geld zum Glück auch „nur“ der Staat. Es handelt sich konkret fast nur noch um Prozess- und Gerichtskosten. Die echten Gläubiger sind mittlerweile fast komplett ausbezahlt. Ein eindrucksvoller Lebenslauf und eine Sache die zeigt: Jeder kann es schaffen. Besonders dank der Hilfe einer Schuldnerberatung und eines Girokontos ohne Schufa!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise