Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Der beste Weg heraus den Schulden

Es gibt viele Gründe, warum Verbraucher auf einmal auf ein Girokonto ohne Schufa setzen müssen – wichtiger ist aber die Frage, wie man wieder herauskommt?

Wer einmal Schulden gemacht hat, der ist zweifelsfrei in einer schwierigen Situation. Doch welche Auswege gibt es, um die schwierige Zeit wieder hinter sich zu lassen? Deutlich mehr, als man möglicherweise denken möchte. Eine gute Option kann etwa eine Kombination aus einer Schuldnerberatung und einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa sein. Wer sich so helfen lässt, hat meist gute Chancen, die finanziellen Probleme hinter sich zu lassen. Dass das noch nicht immer passiert, liegt auch an der falschen Einschätzung vieler Menschen – besonders gegenüber Schuldnerberatungen. Diese sind nämlich tatsächlich fast immer eine gute Option, um die finanziellen Probleme langfristig hinter sich zu lassen.

Schuldnerberatungen sind fast immer kostenlos

In Umfragen über Schulden hat sich schon oft gezeigt, dass die Meinungen über Schuldnerberatungen weit auseinandergehen. Anders als man beispielsweise vermuten mag, sind Schuldnerberatungen in den meisten Fällen kostenlos. Die wenigsten Verbraucher wissen, dass sie die Beratungsleistungen ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen können – und verzichten deshalb lieber komplett darauf. Gerade das ist ein großer Fehler, denn Beratungsstellen sind für viele Verbraucher die entscheidende Hilfe, um die Schulden wieder hinter sich lassen zu können. Wer zusätzlich auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa setzt, kann die Schulden sogar sehr häufig abbauen und so auf eine bessere Zukunft hoffen. Zwar gibt es in wenigen Fällen auch kostenpflichtige Schuldnerberatungen, fast immer und überall gibt es aber auch eine kostenfreie Alternative.

Schuldnerberatungen helfen nicht nur einmalig

Teilweise denken Verbraucher auch, dass sie eine Schuldnerberatung sozusagen nur einmalig nutzen können. Doch auch wenn viele Beratungsstellen in Deutschland überlastet sind, geht es doch fast immer um eine langfristige Beratung. Natürlich kann man sich auch nur einmal helfen lassen, die meisten Beratungsstellen bieten allerdings allen voran langfristige Hilfe. Statistiken zeigen nämlich deutlich, dass diejenigen im Kampf gegen Schulden bessere Chancen haben, die sich langfristig von Beratungsstellen helfen lassen und den Kampf nicht komplett alleine führen. Wer sich helfen lässt, der hat deutlich bessere Chancen auf eine positive Zukunft. Schuldnerberatungen können nicht nur dabei helfen, einen besseren Überblick über die Schulden zu verschaffen, sondern auch bei einem besseren Umgang mit Geld sowie bei Verhandlungen mit Gläubigern – zum Beispiel über einen Rückzahlungsplan für bereits bestehende Schulden.

Die Privatinsolvenz ist nicht immer ein schlimmes Schicksal

Wer mit Schulden zu kämpfen hat, der hat meist ein klares Ziel: Die Privatinsolvenz verhindern. Doch das Insolvenzverfahren ist nicht in allen Fällen auch so böse, wie es häufig beschrieben wird. Das liegt daran, dass die Insolvenz tatsächlich einen kompletten Schuldenabbau in einer bestimmten Frist verspricht. Nach drei bis sechs Jahren ist man – sofern man sich keine Verfehlungen erlaubt – auch tatsächlich komplett ohne Schulden und kann im Leben noch einmal voll durchstarten. Zwar lässt sich eine Insolvenz mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung oft verhindern, teilweise kann ein Privatinsolvenzverfahren aber eine gute Lösung sein und für einen schnelleren und effektiveren Schuldenabbau sorgen. Es gibt eben mehrere Wege, um aus den Schulden herauszukommen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise