Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Der Makel der finanziellen Probleme

Wie groß ist der Makel von finanziellen Problemen? Größer als manch einer denkt, denn wer einmal mit Schulden zu kämpfen hat, der muss in der Gesellschaft oft mit einer Ausgrenzung zurechtkommen. Gerade wer einmal Privatinsolvenz anmelden musste, wird gerne als Versager abgestempelt. Doch eine zweite Chance hat jeder verdient – auch in öffentlichkeitswirksamen Berufen wie der Politik.

Wenn eine Person versucht, Bürgermeister zu werden, dann wird auch die Vergangenheit genau beleuchtet. Groß ist dabei vielfach der Skandal, wenn sich herausstellt, dass finanzielle Probleme zur Vergangenheit gehörten. War sogar die Privatinsolvenz einst ein Thema, ist der Skandal oft perfekt. Doch warum wird über die Vergangenheit eigentlich so viel gesprochen? In einer Gesellschaft, in der die zweite Chance immer wichtiger werden sollte, darf auch die Privatinsolvenz kein Makel mehr sein. Genauso wenig darf es negativ gesehen, wenn sich Menschen mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung aus der Privatinsolvenz zu befreien versuchen.

Aus einer Privatinsolvenz kann man viel lernen

Gerne wird unterschätzt, dass die Privatinsolvenz vielfach ein echtes Lernkapitel ist. Wer es nicht schafft, sich mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen dieses Schicksal zu wehren, der muss oft eine lange und schwierige Zeit hinter sich bringen. Gerade die sechs Jahre einer Privatinsolvenz sind allerdings eine harte und nicht zu unterschätzende Lebenslektion. Wer sich über viele Jahre in Verzicht üben muss und sogar die finanzielle Hoheit über das eigene Leben verliert, der lernt mehr als viele denken. Die Gesellschaft und das Leben aus einem anderen Blickwinkel zu beobachten und bei jeder Ausgabe nachfragen zu müssen, ob sie überhaupt möglich ist – das ist eine Lebenslektion, die einem für die Zukunft hilft.

Schulden sind oft eine Jugendsünde

Gerne wird auch vergessen, dass man in die Überschuldung schneller gerät als viele denken. Wer nicht mit einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa und einer Privatinsolvenz gegensteuert, kann selbst mit einem überzogenen Dispositionskredit in die schwere Verschuldung abrutschen. Gerade junge Menschen oder auch Erwachsene, die erstmals auf eigenen Beinen stehen, unterschätzen dieses Risiko oft. Dazu kommt, dass viele jüngere Menschen sich deutlich zu spät Hilfe suchen. Ein weiteres Problem, denn wer nicht früh genug auf eine Schuldnerberatung und ein Girokonto ohne Schufa setzt, verschlimmert die Probleme oft noch. So kann aus einer Jugendsünde – ein zu teures Handy etwa – schnell eine Verschuldung werden. Fraglich ist nur, warum die Gesellschaft nicht in der Lage scheint, einem solche Fehler wirklich zu verzeihen?

Vielfach sind Schicksalsschläge die Ursache

Dazu kommt immer wieder auch, dass Schicksalsschläge dazu führen, dass Menschen mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Die plötzliche Arbeitslosigkeit, eine Trennung oder noch schlimmer – der plötzliche Tod eines nahen Angehörigen. Es gibt viele Schicksalsschläge, welche die finanzielle Situation von einem auf den anderen Tag schlagartig verändern können. Mit einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung kann man zwar oft noch gegensteuern – doch nicht immer reicht das auch. Gerade deshalb sollten alle hierzulande auch in der Lage sein, Menschen eine zweite Chance zuzugestehen. Jeder Mensch macht Fehler, manch einer eben auch in finanziellen Dingen. Durch die Veröffentlichung der Privatinsolvenzen weiß nur leider jeder davon.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise