Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

24.04.2015

Der tiefe Fall von Big T

Der Fall von Thomas Middelhoff ist aus den Medien momentan kaum mehr wegzudenken. Der Abstieg von „Big T“ interessiert die Menschen. Einst einer der Bestverdiener im ganzen Land mit Luxusvilla und millionenschwerem Vermögen – heute krank und verkümmert in einer kleinen Zelle in der JVA Essen. Was ist passiert mit dem einseitigen Top-Manager? Wer sich mit dem Konto ohne Schufa beschäftigt, der hat in der News-Rubrik schon oft über Menschen gelesen, die einst Millionäre waren und dennoch irgendwann in die Privatinsolvenz abgerutscht sind. Auch von Menschen, die erfolglos versucht haben, sich durch Verbrechen von Schulden zu befreien, wurde hier bereits berichtet. In vielen dieser Fälle hätte ein Konto ohne Schufa möglicherweise helfen können, um das Schicksal einer Überschuldung, einer Privatinsolvenz oder der Straffälligkeit zu verhindern. Im Fall Thomas Middelhoff ist allerdings vieles anders, auch der Fakt, dass für den ehemaligen Top-Manager auch ein Girokonto ohne Schufa keine Hilfe mehr gewesen wäre, um die Privatinsolvenz zu verhindern. Zudem hat die Straftat, die Middelhoff begangen hat, nichts mit der Verhinderung von Überschuldung zu tun hat – eher im Gegenteil. Vom Top-Manager zum Sündenbock

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Der Fall des Thomas Middelhoff ist nur dann zu verstehen, wenn man einen Blick in die Vergangenheit wirft. In den 2000er Jahren noch galt Middelhoff nicht nur als einer der einflussreichsten, sondern auch der besten Manager in Deutschland. Bei Bertelsmann wurde Middelhoff gefeiert. Während seiner Zeit als Konzernvorstand verdiente das Unternehmen viele Milliarden Euro. Auch Middelhoff wurde für seine Arbeit fürstlich entlohnt. Das allerdings störte damals niemanden. Danach ging es für Middelhoff erfolgreich weiter: Als Investmentbanker feierte er Erfolg für Erfolg. Doch dann kam der tiefe Fall: Als „Retter“ kam Middelhoff zu Karstadt-Quelle, das später in Arcandor umbenannt wurde. Die Rettung allerdings gelang nicht, 2009 meldete das Unternehmen Insolvenz an. Middelhoff hatte den Chefsessel schon wenige Monate zuvor geräumt. Untreue und andere Vergehen Dass ein Mensch wie Middelhoff überhaupt irgendwann überschuldet sein könnte und theoretisch die Hilfe eines Girokontos ohne Schufa brauchen könnte, hielt aber auch 2009 noch niemand für möglich. Middelhoff ist immer durch seinen exzessiven Lebensstil aufgefallen. Um für diesen genug Geld zu haben, schien Middelhoff jedes Mittel recht. Auch deswegen wurde er angeklagt, denn dem ehemaligen Top-Manager wurden Untreue und andere Vergehen vorgeworfen. Vor einigen Monaten wurde er verurteilt und muss nun eine Freiheitsstrafe von drei Jahren absitzen. Das aber ist noch nicht alles, denn auch das Vermögen von Middelhoff gehört der Vergangenheit an. Zahllose Gläubiger haben Forderungen gestellt und sind dabei, diese vor Gericht einzuklagen. Ausgang offen. Middelhoff meldet Privatinsolvenz an Da es sich bei den Forderungen um Summen im achtstelligen Bereich handelt, wäre ein Girokonto ohne Schufa zum Schuldenabbau für Middelhoff keine sinnvolle Alternative. Viel mehr versucht Middelhoff durch Klagen gegen andere und teilweise dieselben Personen ebenfalls Forderungen, die ihm seiner Meinung nach noch zustehen einzutreiben. Die Konstrukte sind dabei selbst für Experten nur schwer zu durchblicken. Auf Grund der hohen Verbindlichkeiten hat Middelhoff mittlerweile Privatinsolvenz angemeldet. Sein Vermögen allerdings soll er vor einigen Jahren auf seine Familie übertragen haben. Ob das Vermögen dadurch vor einer Pfändung geschützt ist, gilt als fraglich. Momentan laufen auch in dieser Hinsicht Klagen. Middelhoff kann den Trubel nur aus dem Gerichtssaal und dem Gefängnis verfolgen. Mittlerweile ist der ehemalige Top-Star der deutschen Unternehmenswelt zudem erkrankt. Die guten Zeiten scheinen für „Big T“ endgültig vorbei.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise