Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Die Ausgaben reduzieren dank einer Schuldnerberatung

Eine Schuldnerberatung hat im Kampf gegen die Schulden viele Aufgaben. Eine wichtige davon ist es, die täglichen und monatlichen Ausgaben in Frage zu stellen.

Ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa ist für viele Menschen ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Schulden, genauso wichtig ist für viele eine Schuldnerberatung. Dabei haben die Beratungsstellen meist eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben. So sorgen die Berater beispielsweise anfangs meist dafür, erst einmal einen Überblick über die finanzielle Situation zu verschaffen. Danach geht es oft auch darum, eine gewisse finanzielle Allgemeinbildung zu vermitteln und auf bestimmte Probleme hinzuweisen. Dazu kommt oft die Aufgabe von persönlicher und psychologischer Unterstützung beim Kampf gegen die finanziellen Probleme. Der mitunter wichtigste Aspekt ist häufig allerdings, dass Verbraucher gemeinsam mit einer Beratungsstelle die Ausgaben in den Blick nehmen – hier lassen sich oft große Ersparnisse ausmachen.

Hohe Kosten im täglichen Leben

Bei sehr vielen Verbrauchern in Deutschland kommt es vor, dass die Kosten im täglichen Leben vergleichsweise hoch sind. Allen voran geht es hierbei um die Ausgaben beim Einkaufen, Essen gehen und bei anderen Freizeitbeschäftigungen. Ein ganz großes Thema ist hier das Rauchen, denn manch ein Klient einer Schuldnerberatung gibt mehrere hundert Euro im Monat für Zigaretten aus. Ist kaum mehr Geld für die Lebensmittel da und hat man sowieso nur wenige hundert Euro im Monat zum Überleben, können Zigaretten den Gang in die Überschuldung bedeuten. Auch hohe Ausgaben für Alkohol könne in manchen Situationen ein Problem sein – generell erweisen sich Suchterkrankungen häufig als große Schwierigkeit, wenn es um die tagtäglichen Ausgaben geht. Manch einer gibt aber auch schlichtweg zu viel Geld im Supermarkt aus und kauft dort zu teure und hochwertige Produkte.

Vorhandene Versicherungen prüfen und kündigen

Ein weiteres großes Thema im Bereich der Ausgaben sind häufig Versicherungen. Die meisten Deutschen haben eine Vielzahl an verschiedenen Versicherungen, für die sie monatlich, jedes Quartal oder auch nur jährlich einen Betrag entrichten. Gerade wenn die Beträge nicht monatlich auftauchen, verliert man sie schnell aus dem Blick. Genau solche Posten haben Schuldnerberatungen im Blick und weisen ihre Klienten vielfach darauf hin, dass bestimmte Versicherungen möglicherweise nicht mehr notwendig sind oder dem Schuldenabbau geopfert werden sollten. Genauso blicken die Schuldnerberatung auf andere regelmäßige Ausgaben, etwa für Abonnements. So wird beispielsweise hinterfragt, ob es wirklich ein Pay-TV Abonnement sein muss, wenn das Geld kaum zum Überleben reicht. Solche regelmäßigen Kosten sorgen nämlich immer wieder dafür, dass Verbraucher in finanziell komplexe Situationen geraten und aus diesen nicht wieder herauskommen.

Konto und Dispositionskredit ausgleichen

Immer wieder auf der Agenda steht zudem der Dispositionskredit, der in Deutschland bei den meisten Girokonten existiert. Dieser bedeutet häufig nämlich signifikante Kosten, die den meisten Verbrauchern aber nicht auffallen. Die Beratungsstellen weisen entsprechend darauf hin, dass es wichtig ist, dass das Konto immer im Plus geführt wird, damit zumindest diese Kosten verhindert werden können. Alternativ kann man auch gleich auf ein Konto ohne Dispositionskredit wie das Girokonto ohne Schufa von Global-Konto setzen. Wer diesen wichtigen Tipps von Schuldnerberatungen folgt, der kann die eigene Situation meist schon deutlich verbessern – es lohnt sich!


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise