Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Die neue Flexibilität bei Angeboten zur Beratung

Es gibt so einige Dinge, über die sprechen Menschen einfach nicht gerne. Dazu gehören beispielsweise die Privatinsolvenz, Suchterkrankungen, die Pflege oder das Alter. Doch genau in diesen Bereichen ist Beratung oftmals sehr wichtig. Neue Angebote bringen auch in diesen Bereichen Hilfe. Beim Thema Schulden bietet sich zudem ein Konto ohne Schufa an.

Jeder muss im eigenen Leben hin und wieder mit einer schwierigen Situation zurechtkommen. Dass sieht man schon daran, dass viele Menschen in Deutschland nach finanziellen Schwierigkeiten auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. Doch finanzielle Probleme sind nur eines von vielen Problemfeldern in der Gesellschaft. Auch Krankheiten, Suchterkrankungen, die Altersarmut und die Pflege sind Themen, welche die Menschen bewegen. Gleichzeitig allerdings sprechen Betroffene nur sehr selten und ungern über diese Dinge. Erklären lässt sich das relativ einfach: Über unangenehme Dinge sprechen Menschen schon immer ungern – egal, ob es um die Notwendigkeit für die Inanspruchnahme von Pflegedienstleistungen, eine Suchterkrankungen oder finanzielle Probleme geht.

Freie Hilfstermine ohne Zwang sind wichtig

Immer mehr örtliche Beratungsstellen erkennen in allen sozialen und finanziellen Bereichen, dass Menschen bei diesen Themen schnell verschreckt werden. Es hat nun einmal einen Grund, dass sehr viele Verbraucher auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzen, um ihre Schulden anonym in den Griff zu bekommen. Auch wenn es um die Schulden per se oder eine Krankheit geht, wollen die meisten Menschen sich nicht auf einen Gesprächstermin festlegen. Fixe Termine, bei denen sich die Betroffenen anmelden und fest zusagen müssen, sind ein gescheitertes Konzept. Es kommen schlichtweg zu wenige Menschen, weil sie Angst haben. Besser läuft es mit freien Terminen, die ohne Anmeldung und jeden Zwang aufgesucht werden können. Die geringe Einstiegshürde hilft den Menschen, sich auch selbst für die Inanspruchnahme von Hilfe zu entscheiden.

Hohe Qualität der Beratung ist wichtig

Zweifelsfrei kann man sagen, dass jegliche Hilfe gut ist. Dennoch ist es wünschenswert, dass eine Schuldnerberatung oder eine Suchtberatung auch effektiv helfen kann. Das ist bei den meisten Beratungsstellen in Deutschland der Fall. Die meisten Verbraucher sind nach der Inanspruchnahme von Hilfeleistungen sehr glücklich, sich für diesen Weg entschieden zu haben. Besonders retrospektiv blicken die meisten Deutschen sehr positiv auf die Entscheidung für eine professionelle Beratung zurück. Das Beste daran: Die Beratungsleistungen sind im Normalfall komplett kostenfrei. Damit kann man seine Probleme in den Griff bekommen, ohne ein großes Risiko einzugehen. Genau diese Möglichkeit sollten alle betroffenen Menschen in Anspruch nehmen. Bei finanziellen Problemen bietet sich zusätzlich auch ein Produkt wie das Konto ohne Schufa an.

Seltene Beratung ist besser als keine Beratung

Wichtig ist auch, dass Menschen lernen, dass sie sich bei einer Beratung nicht verpflichten müssen und auch weiterhin ihre persönliche Freiheit behalten. Eine professionelle Beratung hilft in den Bereichen, in denen man sich helfen lassen will. Eine Art Überhoheit über die Dinge ergreifen die Berater nicht. Wer sich zudem nicht allzu sehr festlegen will, kann manche Beratungen auch unregelmäßig aufsuchen – etwa bei offenen Terminen. Teilweise ist zudem eine telefonische Beratung möglich. Das schafft zusätzliche Flexibilität und verringert die Einstiegshürden. Das wichtigste Ziel bleibt, dass schlichtweg mehr Menschen in Deutschland sich helfen lassen – bei Problemen jeglicher Art.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise