Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

27.04.2017

Die Privatinsolvenz muss man nicht verteufeln

Mit einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung ist man im Kampf gegen die Schulden immer gut aufgestellt. Doch was tun, wenn man den Kampf gegen die Schulden dennoch verliert? Dann ist die Privatinsolvenz vielfach der einzige Ausweg. Dabei sollte man sich im Klaren sein: Auch die Privatinsolvenz kann einen Neustart darstellen. Menschen, die mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen ihre finanziellen Probleme ankämpfen, wollen vielfach einfach endlich wieder schuldenfrei leben. Doch auch wenn die Erfolgsaussichten durch ein Girokonto ohne Schufa deutlich größer sind, gelingt es nicht jedem. Manch einer scheitert auch im Kampf gegen die Schulden und bekommt die Probleme einfach nicht in den Griff. Steigen die Schulden trotz Hilfe und Beratung, bleibt vielfach kein anderer Ausweg als die Privatinsolvenz. Doch diese sollte gar nicht so negativ gesehen werden, denn auch die Privatinsolvenz kann in manchen Situationen der Ausweg aus der schwierigen Situation sein.

Girokonto ohne Schufa hilft in jeder Situation

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Das gilt auch deshalb, weil man auch während einer Privatinsolvenz auf die Unterstützung von einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen kann. So kann man sich auch während der Wohlverhaltensphase in finanziellen Dingen beraten lassen. Das wiederum macht das Leben in der schwierigen Zeit vielfach deutlich einfacher. Doch auch ansonsten ist die Privatinsolvenz kein Teufelswerk. Viele Argumente sprechen dafür, sich in einer finanziell aussichtslosen Situation für die Privatinsolvenz zu entscheiden. Schon die Möglichkeit nach einer maximal sechs Jahre andauernden Wohlverhaltensphase komplett schuldenfrei zu sein, sollte für viel ein Argument sein, über die Privatinsolvenz nachzudenken. Ohne Insolvenz kann der Schuldenabbau vielfach deutlich länger dauern als nur sechs Jahre.

Privatinsolvenz kann die Schulden komplett abbauen

Der entscheidende Vorteil der Privatinsolvenz ist, dass die Schulden von Rechtswegen nach sechs Jahren komplett abgebaut sind. Das bedeutet konkret: Man kann ein komplett neues Leben beginnen. Bei einem Schuldenabbau ohne Privatinsolvenz, etwa mit einer Schuldnerberatung und einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa, ist das dagegen deutlich schwieriger. Meist werden die Schulden über einen deutlich längeren Zeitraum abgebaut, sind dafür allerdings erst nach sehr vielen Jahren wirklich komplett weg. Nach spätestens sechs Jahren, so wie bei der Privatinsolvenz, sind die Schulden möglicherweise deutlich kleiner, aber noch nicht weg. Dass man nach einer Privatinsolvenz ein komplett neues Leben beginnen kann, sollte man daher in jedem Fall im Kopf behalten. Gerade deshalb ist das Insolvenzverfahren vielfach nämlich ein Befreiungsschlag.

Privatinsolvenz kann auch schneller beendet werden

Interessant ist auch, dass das deutsche Privatinsolvenzrecht deutlich lockerer geworden ist. Das Ende der Insolvenz ist bereits nach drei Jahre möglich, sofern man 35 Prozent der Schulden sowie die gesamten Gerichtskosten zurückzahlen kann. Nach fünf Jahren ist ein Ausstieg sogar dann möglich, wenn man nur die gesamten Verfahrenskosten begleicht. So ist die Privatinsolvenz auch nicht mehr zwingend eine sehr langwierige Angelegenheit. Das Leben während einer Insolvenz bleibt aber schwierig, die Pfändungsfreigrenze für einen Single ohne Kinder liegt immerhin nur bei knapp über 1.000 Euro. Wer mit diesem bescheidenen Einkommen eine Wohnung und Nebenkosten begleicht, hat selten noch viel Geld zum Leben. Der Schuldenabbau mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung ist daher oft komfortabler. Verteufeln sollte man die Privatinsolvenz aber nicht.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise