Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Die schlimmen Folgen einer Entlassung älterer Arbeitnehmer

In Deutschland gibt es immer wieder Entlassungen – trotz der guten wirtschaftlichen Lage. Was in der Zeitung oder den Nachrichten immer wie eine Randnotiz wirkt, ist leider immer auch mit echten Schicksalen verbunden. Manch ein Verbraucher findet nach einer Entlassung sogar nie wieder einen Job. Auch das finanzielle Schicksale ist nicht gerade einfach. Nicht wenige Menschen müssen nach einer Entlassung auf ein Konto ohne Schufa setzen.

In Deutschland gibt es immer wieder Entlassungen – trotz der guten wirtschaftlichen Lage. Was in der Zeitung oder den Nachrichten immer wie eine Randnotiz wirkt, ist leider immer auch mit echten Schicksalen verbunden. Manch ein Verbraucher findet nach einer Entlassung sogar nie wieder einen Job. Auch das finanzielle Schicksale ist nicht gerade einfach. Nicht wenige Menschen müssen nach einer Entlassung auf ein Konto ohne Schufa setzen.

Wer seinen Job verliert, der hat es alles andere als einfach. Zuerst ist da vielfach nur Frust. Gerade für Verbraucher, die über Jahre oder gar Jahrzehnte in einem Unternehmen gearbeitet haben, dreht sich die Welt oft einmal um 180 Grad. Wer sein gesamtes Leben mit demselben Job beim selben Arbeitgeber verbracht hat, der kommt mit der Veränderung vielfach kaum zurecht. Dazu kommt oft das Problem, das es enorm schwierig ist, einen neuen Job zu finden. Nicht zu vergessen sind natürlich auch finanzielle Probleme, die allerdings immerhin meist mit einem Produkt wie dem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung in den Griff bekommen werden können.

Die Jobsuche nach einer Entlassung ist schwierig

Problematisch ist für viele Menschen allen voran die Jobsuche nach der Entlassung. Gerade wer viele Jahre im selben Unternehmen gearbeitet hat, weiß oft gar nicht mehr, wie eine Bewerbung eigentlich funktioniert. Sich einen neuen Job zu suchen, das ist für viele Entlassene eine äußerst schwierige Sache. Dazu kommen ärgerliche Fragen nach dem Grund der Entlassung. Ein immer größeres Problem in Deutschland ist auch, dass entlassene Arbeitnehmer bereits „zu alt“ sind. Viele Unternehmen entscheiden sich bewusst gegen ältere Arbeitnehmer und bevorzugen bei Bewerbungen jüngere Leute. Das führt dazu, dass es für Verbraucher ab 40 oft sehr schwierig wird, einen neuen Job zu finden. Die Entlassung kann dann bereits das Ende der Karriere bedeuten.

Arbeitslosigkeit und Frühverrentung als Folge

Eine Entlassung führt entsprechend nicht gerade selten dazu, dass die Arbeitslosigkeit eben nicht nur eine kurzfristige Sache ist. Gerade wenn ältere Mitarbeiter gekündigt werden, entstehen oft große soziale Probleme. Sind die Menschen nicht in der Lage einen neuen Job zu finden, wird es für sie oft schwierig. Die Folge von Entlassungen älterer Mitarbeiter sind leider immer wieder die Langzeitarbeitslosigkeit. Oft entscheidet sich die Arbeitslosenversicherung auch dazu, den Fall einfach „loszuwerden“. Die Folge sind dann die sogenannten Frühverrentungen. Die arbeitslosen Verbraucher müssen dann vielfach bereits mit 50 Jahren in die Rente und bekommen dann natürlich auch deutlich weniger Geld als bei einem normalen Renteneintrittsalter.

Finanzielle Probleme sind keine Seltenheit

Doch die Sache ist auch deshalb problematisch, weil finanzielle Probleme auf Grund der Entlassung nicht gerade eine Seltenheit sind. Viele Menschen, die ihren Job verloren haben, müssen auf einmal auf ein Konto ohne Schufa setzen. Schon das Arbeitslosengeld I reicht vielfach nicht aus, um die regelmäßigen Ausgaben zu decken. Gerade wenn gleichzeitig noch ein Kredit läuft, wird es finanziell oft sehr eng. Ohne die Unterstützung von einer Schuldnerberatung und einem Produkt wie dem Konto ohne Schufa droht vielfach die Überschuldung. Selbst die Privatinsolvenz kann in einigen Fällen die traurige Folge einer Entlassung sein. Eine äußerst tragische Sache, besonders in Anbetracht der sehr guten wirtschaftlichen Situation in Deutschland.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise