Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Die schockierende Entwicklung der Altersüberschuldung

Immer mehr ältere Menschen in Deutschland kämpfen mit Schulden. Die neuesten Zahlen aus 2019 bereiten dabei besonders viel Sorge.

381.000 Rentner über 70 Jahren sind nach Angaben einer Statistik von Creditreform von einer Überschuldung betroffen. Das sind so viele ältere Menschen wie noch nie. Die Zahl ist gegenüber derselben Statistik im Jahr 2013 um 243 Prozent gestiegen – in gerade einmal sieben Jahren. In keiner Altersgruppe ist der Anstieg vergleichbar, sodass auch Experten immer mehr Alarm schlagen. Dass gerade immer mehr Ältere auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung angewiesen sind, ist eine schockierende Entwicklung.

Geschwindigkeit des Anstiegs erhöht sich erneut

Doch noch schlimmer als die grundsätzliche Entwicklung hin zu mehr Überschuldung im Alter ist die Geschwindigkeit des Anstiegs. Dieser ist in den letzten Jahren nämlich noch einmal gravierend gestiegen. Einen so großen absoluten Anstieg wie in 2019 gab es bei der Überschuldung im Alter noch nie. Die Zahl der überschuldeten Rentner ist im Vergleich zum Vorjahr um schockierende 45 Prozent gestiegen. Die absoluten Zahlen sind aber noch schlimmer: Nach 264.000 überschuldeten Verbrauchern über 70 Jahren im Jahr 2018 waren es 2019 schon 381.000 Betroffene. Geht der Anstieg so weiter gibt es schon in wenigen Jahren mehr als eine Million überschuldeten Menschen im Rentenalter. Die Folgen einer solchen Entwicklung sind kaum vorstellbar.

Altersarmut und geringe Renten als Problem

Entscheidend für die Misere von vielen älteren Verbrauchern ist die Altersarmut, von der in Deutschland nach verschiedenen Schätzungen viele hunderttausend oder gar Millionen Verbraucher betroffen sind. Dabei sind die niedrigen Renten meist das entscheidende Problem, denn noch immer gibt es in Deutschland viele Rentner, die nicht einmal einen Betrag auf dem Niveau der Grundsicherung beziehen. Keineswegs jeder traut sich als sogenannter Aufstocker zum Amt zu gehen und nach einem Zuschuss zu fragen. Bei gleichzeitig steigenden Lebenshaltungskosten und Mieten ist das eine große Gefahr, denn immer mehr Verbraucher geraten so in eine problematische Situation.

Kaum ein Ausweg aus der Überschuldung im Alter

Besonders tragisch ist der Anstieg der Überschuldung im Alter aber noch aus einem weiteren Grund: Es gibt im Prinzip keinen Ausweg aus diesem Dilemma, denn ein Schuldenabbau ist gerade für Menschen über 80 Jahren in Lebzeiten schwierig, eine Privatinsolvenz beispielsweise dauert regulär ganze sechs Jahre, mit Vor- und Nachbereitung sogar noch länger. Die Überschuldung im Alter sorgt entsprechend dafür, dass viele Menschen bis zu ihrem Lebensende mit Schulden konfrontiert sind. Das ist nicht nur schlecht für das Portemonnaie, sondern besonders auch für die Gesundheit.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise