Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

12.06.2016

Ein Erbe kann Fluch und Segen zu gleich sein

Wer viel Geld erbt, der freut sich im ersten Moment zweifelsohne. Doch nicht immer sorgt der Geldsegen langfristig auch für ein besseres Leben. Viel Geld verleitet dazu, dass man die eigenen Finanzen aus dem Blick verliert. Das wiederum kann zu einem ernstzunehmenden Problem werden, denn dann droht mittelfristig ein schwieriges Schicksal. Auf einen Schlag viel Geld oder gar gleich eine Firma geerbt, lebt es sich doch gleich deutlich einfacher. Doch wer finanziell auf einmal deutlich besser dasteht als zuvor, der sollte deswegen nicht gleich einen komplett neuen Lebensstandard etablieren. Viele Beispiele zeigen, dass Erben oftmals nach einigen Jahren auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung angewiesen sind, weil sie sich finanziell übernommen haben. Wer das verhindern will, der sollte von Anfang richtig vorsorgen und sich so in eine Situation bringen, in der das geerbte Geld auch eine langfristige positive Wirkung auf den Lebensstandard hat. Viel Geld auf einmal auszugeben hat noch niemandem geholfen.

Firmenbesitz muss man richtig verwalten

© Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Einige prominente Beispiele zeigen aber auch, dass sich eine Firma nicht von selbst lenkt. Wird ein Familienunternehmen vererbt, lohnt es sich oft, wenn ein externer Manager übernimmt. Passiert das nicht, wird irgendwann vielleicht auch für den neuen Chef ein Konto ohne Schufa in Kombination mit einer Schuldnerberatung zum einzigen Ausweg. Das liegt daran, dass sich viele Jungchefs oft nicht gut genug mit einer Firma auskennen oder zu viel auf einmal wollen. Oftmals spielen auch Emotionen eine Rolle bei der Lenkung der Firma. Das kann besonders schwerwiegende Folgen haben, denn wer sich emotional lenken lässt, der muss oft damit klarkommen, dass darunter die Leistung und Einschätzungsgabe leidet. Für eine Firma kann das fatal werden und am Ende sogar für die Pleite sorgen. Dann hat man oft nicht nur das Erbe verloren, sondern auf einmal auch noch hohe Schulden, die selbst mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung schwer abzubauen sind.

Erbe sinnvoll verwalten

Wer aus dem eigenen Erbe am Ende auch einen persönlichen Vorteil ziehen will, der sollte entsprechend mit Bedacht vorgehen. Erbt man viel Geld, lohnt es sich, dieses direkt wieder anzulegen. Von den Zinsen oder der Dividende kann man sich dann immer wieder etwas gönnen und ist dennoch für schlechte Zeiten oder das Alter abgesichert. So verhindert man, dass man irgendwann auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung angewiesen ist und lebt dennoch ein besseres Leben. Wer eine Firma erbt, der sollte zuallererst viel Arbeit investieren oder einen kompetenten Manager einstellen, der sich zukünftig um die Leitung kümmert. Im Zweifel kommt auch ein Verkauf der Firma in Frage.

Beratungsstellungen können helfen

Es mag für den einen oder anderen verstörend klingen, doch Beratungsstellen können eine durchaus sinnvolle Alternative sein, wenn man nicht weiß, wie man mit dem Erbe umgehen soll. Selbst Experten von Schuldnerberatungen kennen sich oft im Detail mit Erbe und den möglichen Gefahren aus. Diese Gelegenheit sollte man bei eigener Unsicherheit ergreifen, denn eigentlich will doch jeder lieber einen langfristig höheren Lebensstandard als ein paar gute Monate und danach ein Leben in Armut.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise