Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Ein geregelter Konsum ist die Ideallösung

Es gibt viele Gründe, die für einen finanziellen Abstieg sorgen können. Doch es gibt auch mindestens genauso viele Auswege, etwa ein Konto ohne Schufa. Besser wäre es natürlich, erst gar nicht in diese Situation zu kommen. Doch was kann man selbst tun, um Schulden von Anfang zu verhindern? Welche Möglichkeiten gibt es, um selbst vorzusorgen? Die Verlockungen, Schulden zu machen, sind überall gegeben. Beim Online-Shopping, in der Innenstadt, sogar an Bildungseinrichtungen. Dass da gerade junge Menschen immer häufiger dazu verfallen, einfach zu viel Geld auszugeben, überrascht nicht. Doch es gibt auch viele Menschen, die in der Lage sind, sich von den Reizen loszusagen. Während immer mehr Menschen mit Schulden kämpfen, bilden andere immer größere Rücklagen. Diese wiederum bringen bei den aktuellen Zinsen kaum Geld. Richtig wäre stattdessen ein Mittelweg, doch gerade diesen zu finden, ist vielfach sehr schwer. Helfen kann dabei auch ein Konto ohne Schufa.

Konto ohne Schufa hilft bei der Kontrolle

© John Valenti | Dreamstime Stock Photos

Wieso das, mag man sich fragen? Die Antwort darauf ist relativ einfach. Das Konto ohne Schufa hat eine eingebaute Schuldenbremse. Das bedeutet konkret: Man kann immer nur so viel Geld ausgeben, wie im Moment auch auf dem Konto ist. Dadurch kann man die eigenen Ausgaben sehr gut kontrollieren und macht keine Schulden. Wer beim Shopping immer nur so viel Geld ausgibt, wie auf dem Konto ist, macht sicherlich nichts falsch. Wer sich sogar noch weiter konditionieren will, kann das Konto als Zweitkonto laufen lassen. Dann ist es etwa möglich, immer Geld auf das Konto zum Ausgeben zu überweisen und so auf einem anderen Konto gleichzeitig eine Rücklage zu bilden, die für monatliche Ausgaben wie die Miete oder die Nebenkosten ausreicht.

Übertriebenes Sparen macht auch keinen Spaß

Gerade in jungen Jahren sollte man gleichzeitig nicht einfach blind sparen. Ein geregelter Konsum ist durchaus sinnvoll – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für das eigene Leben. Menschen, die sich hin und wieder etwas gönnen, sind glücklicher und leben sogar gesünder. Das zumindest sagen Studien. Auch dabei gilt: Das Mittelmaß entscheidet. Wer sich immer mal wieder etwas gönnt, macht sicherlich nichts falsch. Man sollte nur aufpassen, dass jeden Monat ein gewisses Budget da ist, das man für die Freizeit aufwenden kann. Natürlich macht es aber wenig Sinn, sich für den Konsum zu verschulden. Nur weil ein neuer Laptop oder ein neues Smartphone schick aussieht, muss man es nicht unbedingt sofort kaufen. Ein wenig sparen und dann zuzuschlagen, bringt manchmal sogar Rabatte. Die Freude ist am Ende dann vielfach sogar doppelt so groß.

Kleine Rücklagen erleichtern des Leben

Wer nicht unbedingt irgendwann auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung im Kampf gegen die Schulden angewiesen sein will, der sollte zudem eine Rücklage bilden. Im Leben gibt es immer wieder unerwartete Ausgaben, die man zumindest im Auge haben sollte. So verhindert man, dass man beim zwingend notwendigen Kauf einer neuen Waschmaschine auf einmal ohne Geld dasteht. Wer Rücklagen bildet, der ist für jede Lebenssituation gewappnet. So lässt sich das Leben deutlich mehr genießen. Ein geregelter Konsum, eine disziplinierte Ausgabenkontrolle mit einem Konto ohne Schufa und die Bildung einer Rücklage sind im Prinzip die ideale Kombination.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise