Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Ein Leben voller Schicksalsschläg

Die Schicksale, die Menschen in die Privatinsolvenz führen, unterscheiden sich oft stark. Doch keineswegs immer sind die Betroffenen auch selbst schuld, denn viele Personen werden von Schicksalsschlägen förmlich verfolgt. So beispielsweise ein Mann, über den die Süddeutsche Zeitung berichtet. Ihn haben Schicksalsschläge vollkommen ruiniert. Ein Girokonto ohne Schufa ist immer wieder eine ideale Lösung, um die eigenen Finanzen in den Griff zu bekommen. Doch nicht jedem hilft das Produkt in Kombination mit einer Schuldnerberatung, denn oft sind die Probleme durch einen Schicksalsschlag so groß, dass man sie kaum mehr kontrollieren kann. So etwa in einem Fall eines jungen Mannes, über den die Süddeutsche Zeitung berichtet hat. Der Trockenbaumonteur ließ sich anfangs nicht von seinem Weg abbringen und machte sich nach der Pleite seines vorherigen Arbeitgebers in derselben Branche selbstständig. Das Geschäft brummte und gemeinsam mit seinem Geschäftspartner durfte sich der junge Mann über einen Großauftrag freuen, der die Kapazitäten für Monate auslasten sollte. Doch der Geschäftspartner hatte andere Pläne und türmte mit der gesamten Liquidität der Firma – inklusive des Geldes des Auftraggebers.

Neue Anstellung, neue Insolvenz

© Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Die Firma des jungen Mannes war dadurch am Ende, dazu kam ein netter Schuldenberg. In dieser Situation hätte der junge Mann vielleicht bereits auf eine Schuldnerberatung und ein Konto ohne Schufa setzen sollen, doch er entschied sich, sein Schicksal selbst zu bestimmen. Auch vom zweiten Schicksalsschlag ließ der Trockenbaumonteur sich nämlich nicht aus der Ruhe bringen. Er bewarb sich bei verschiedenen Firmen und erhielt direkt einen neuen Job. Im Leben des jungen Mannes allerdings lief alles so schief, dass auch sein neuer Arbeitgeber Pleite ging. Das war dann genug, denn auch ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung schienen in dieser Situation nicht mehr helfen zu können. Der Mann musste Privatinsolvenz anmelden und stand am Abgrund – aber es sollte sogar noch schlimmer kommen.

Trennung von der Freundin

Die erneute Arbeitslosigkeit sorgte dafür, dass sich auch die neue Freundin des jungen Mannes von ihm trennte. Das traf den immer hart kämpfenden Mann so schwer, dass er sich dem Alkohol hingab. Anstatt weiterzukämpfen und sich möglicherweise von einer Schuldnerberatung beraten zu lassen, gab er zu diesem Zeitpunkt einfach auf. In dieser Zeit hätte ihn neben einer Schuldnerberatung vielleicht auch ein Konto ohne Schufa geholfen, doch abseits der finanziellen Situation macht der Mann am Ende doch alles richtig. Nach einer Therapie kam er wieder in die Spur und schaffte es, dem Alkohol die rote Karte zu zeigen. Als er sich zurückkämpfen wollte, kam allerdings direkt der nächste Schicksalsschlag: Durch eine Wirbelsäulenverletzung konnte er seinen gelernten Beruf nicht mehr ausüben und fand keinen neuen Job – er verfiel erneut dem Alkohol.

Erneute Therapie und der lange Weg zurück

Den Kampfgeist hat der Mann allerdings nie verloren. Nach einer erneuten Therapie schafft er es, sich dem Alkohol erneut abzuwenden. Mittlerweile hat er einen Ein-Euro-Job und zahlt seine Schulden zuverlässig und regelmäßig ab. Ob er dabei auf eine Schuldnerberatung und ein Girokonto ohne Schufa setzt, ist nicht bekannt. Fest steht ist, dass der Mann ein wahrer Kämpfer ist, der trotz zahlreicher Schicksalsschläge nie aufgegeben hat. So bekommt man irgendwann auch die eigenen Finanzen in den Griff!

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise