Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

19.04.2017

Eine Abwärtsspirale ist eine große Gefahr

In eine Abwärtsspirale zu geraten ist das mitunter schlimmste Schicksal, das einen treffen kann. Das gilt besonders beim Thema Schulden. Wer die Problematik nicht schnell genug in den Griff bekommt und auf Produkte wie Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, kann in eine Negativspirale geraten, aus der es so schnell keinen Ausweg mehr gibt. Sich nach unten zu orientieren ist immer schwierig. Wer auf einmal mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der kennt dieses Schicksal. Anstatt an eine positive Zukunft zu denken, müssen die eigenen Ausgaben zusammengestrichen werden. Geld für eine große Zukunft ist schlichtweg nicht mehr da. Doch das Problem kann sogar noch schlimmer werden, denn viele Verbraucher unterschätzen die Gefahr einer Abwärtsspirale. Wer nicht schnell genug reagiert, wenn Probleme wie die Überschuldung akut werden, der hat es am Ende nur umso schwerer. Nicht gerade selten endet eine Abwärtsspirale in finanziellen Dingen erst in der Privatinsolvenz.

Schulden sollten nie unterschätzt werden

© Michal Wozniak | Dreamstime Stock Photos

Das große Problem von Schulden ist, dass sie gerne unterschätzt werden. Viele Verbraucher denken, dass sie die finanziellen Probleme schon wieder in den Griff bekommen werden. Manchmal ist da auch einfach die Hoffnung, dass es irgendwann sicher wieder besser wird. Doch wer nur hofft und bangt, der muss sich mittelfristig auf deutlich größere Probleme einstellen. Um eine Spirale nach unten zu verhindern, sollte man stattdessen von Anfang auf Hilfe setzen. Dafür bieten sich beispielsweise ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung an. Wichtig ist, dass man einen klaren Plan vorgelegt bekommt, wie man die eigenen Probleme wieder in den Griff bekommt.

Schulden verschwinden nicht einfach so

Dabei müssen Verbraucher vielfach auch lernen, dass Schulden im Normalfall kein temporäres Problem sind. Schulden verschwinden nicht einfach so. Vielmehr sind Schulden meist ein langanhaltendes Problem, das man nur mit einer guten Strategie wieder in den Griff bekommt. Gerade deshalb ist eine gute Schuldnerberatung so wichtig. Auch ein Konto ohne Schufa kann Teil einer Strategie im Kampf gegen die Schulden sein. Die eingebaute Schuldenbreme führt dazu, dass der Dispositionskredit kein Problem mehr darstellt. Eben jener ist nämlich vielfach Teil der Abwärtsspirale, die mittelfristig zu noch deutlich höheren Schulden führt. Wer erst einmal eine Idee davon hat, wie der Abbau der Schulden möglicherweise funktionieren kann, gewinnt auch schnell wieder an Motivation dazu. So ist ein Kampf gegen die Abwärtsspirale dann auch einfacher.

Ein Konto ohne Schufa kann helfen

Entscheidend dafür, dass eine Abwärtsspirale unterbrochen werden kann, ist deshalb Hilfe. Ob es die eigene Familie, Freunde oder eine professionelle Schuldnerberatung ist, spielt dabei gar keine große Rolle. Wichtiger ist vielmehr, dass es andere gibt, die den Kampf gegen die Schulden gemeinsam mit einem selbst führen. Gerade deshalb ist auch das Konto ohne Schufa bei ersten Anzeichen von Schulden so beliebt, da man dank dem Produkt auch dann auf ein Konto setzen kann, wenn die Bonität bereits im Keller ist. Die Schufa ist vielfach nämlich einer der vielen Aspekte der Abwärtsspirale, aus der man so schwer wieder herauskommt. Genau deshalb gilt es, bereits bei ersten Anzeichen von finanziellen Problemen auf Unterstützung zu setzen. Es lohnt sich.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise