Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

05.12.2015

Enorme Unterschiede zwischen den Bundesländern bei der Überschuldung

Das Girokonto ohne Schufa wird in den verschiedenen Bundesländern von einer unterschiedlichen Prozentzahl an Einwohnern genutzt. Das gilt auch für andere vergleichbare Produkte. Woran das liegt? Auch die Zahl der überschuldeten Menschen unterscheidet sich zwischen den Bundesländern stark. Besonders schlimm ist die Situation in Bremen, wo 14 Prozent der Bevölkerung überschuldet sind. Jeder siebte Einwohner in Bremen kämpft mit akuten Finanznöten. Das geht aus dem aktuellen Schuldenatlas von Creditreform hervor. Unglaubliche 14 Prozent der Bevölkerung sind demnach überschuldet und damit in den meisten Fällen auf fremde Hilfe angewiesen. Schuldnerberatungen und Produkte wie ein Konto ohne Schufa können hier helfen, doch nicht immer suchen sich die Menschen überhaupt Hilfe. Ob es dabei allerdings Unterschiede zwischen den Bundesländern gibt, ist nicht bekannt. Fest steht dagegen, dass sich die Bundesländer beim Thema Überschuldung teilweise stark unterscheiden. Während die südlichen Bundesländer äußerst gut abschneiden, sind die Stadtstaaten besonders problematisch. Berlin etwa liegt mit einer Quote von etwa 13 Prozent der Bevölkerung bei den Überschuldeten auf dem zweiten Platz.

Kaum Überschuldung in Bayern und Baden-Württemberg

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Während sich in den Stadtstaaten entsprechend viele Menschen sinnvollerweise Hilfe bei einer Schuldnerberatung oder durch ein Produkt wie das Konto ohne Schufa suchen sollten, ist die Zahl derjenigen in Bayern und Baden-Württemberg fast schon verschwindend gering. In Bayern beispielsweise ist gerade einmal jeder 14. von Überschuldung betroffen. Vergleicht man die Zahlen mit denen aus Bremen, so kommt man auf ein erschreckendes Ergebnis. Sind in Bayern gerade einmal sieben von 100 Personen überschuldet, sind es in Bremen 14 von 100 und damit doppelt so viele. Auch in Baden-Württemberg sind gerade einmal 8 von 100 Bürgern betroffen. So große Unterschiede hätte man innerhalb der Landesgrenzen wohl kaum erwartet. An Schuldnerberatung und Produkten wie dem Girokonto ohne Schufa liegt das allerdings nicht, denn Letzteres ist deutschlandweit verfügbar und Schuldnerberatungen existieren auch in Bremen in einer Vielzahl. Es gibt in der Hansestadt auf den Einwohner gerechnet sogar mehr Schuldnerberatungen als in Bayern.

Wirtschaftliche Unterschiede haben Folgen

Experten sehen deswegen auch die wirtschaftlichen Unterschiede als eines der entscheidenden Probleme, das zu den großen Unterschieden zählt. Während Bayern floriert, geht es anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen (11,52 Prozent Überschuldungsquote) und Brandenburg (10,04 Prozent) relativ schlecht. Das Problem: Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind zuletzt immer größer geworden – mit gravierenden Folgen für die Überschuldung, die in den Stadtstaaten und ärmeren Bundesländern seit Jahren stark zunimmt. Dabei schönen die Durchschnittszahlen die Statistik sogar noch, denn wenn man auf die Städteebene geht, fällt auf, dass die Zahl der Überschuldeten in einem Ort bereits bei über 20 Prozent liegt. Das deutsche Negativbeispiel ist Bremerhaven, wo insgesamt 20,82 Prozent der Menschen überschuldet sind.

Hilfe suchen bei Überschuldung

Unabhängig davon, ob man seine Schulden in einem reichen oder einem armen Bundesland aufgebaut hat, sollte man sich bei einem ersten Anzeichen der Überschuldung sofort mit den eigenen Finanzen auseinandersetzen. Wer sich früh Hilfe sucht und auf eine Schuldnerberatung sowie Produkte wie das Girokonto ohne Schufa setzt, hat gute Chancen, die Überschuldung in den Griff zu bekommen. In der unrühmlichen Statistik von Creditreform will man wohl kaum auftauchen.  

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise