Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Falsche und veraltete Schufa-Einträge kann man löschen lassen

Es kommt durchaus häufig vor, dass Schufa-Einträge teilweise oder sogar komplett falsch sind. In diesen Fällen ist es für Verbraucher oft alles andere als einfach, die Einträge wieder löschen zu lassen. Mit einigem Grundwissen zur Schufa ist der Kampf gegen den falschen Eintrag ein wenig einfacher. Wer das System komplett hinter sich lassen will, der sollte auf ein Konto ohne Schufa setzen.

SCHUFA Holding AG

Die Schufa ist für viele Deutsche ein Rätsel. Egal ob man eine Kreditkarte beantragt, ein Konto eröffnet oder einen Mobilfunkvertrag abschließt – immer ist die Auskunftei aus Wiesbaden mit im Spiel. Meistens bedeutet das Nachteile für den Verbraucher, denn wegen negativen Schufa-Einträgen wird ein Vertrag entweder gar nicht erst geschlossen oder die Bedingungen sind aus Kundensicht katastrophal. In zahlreichen Fällen fragt man sich als Verbraucher nur warum? So berichteten die Medien in den letzten Monaten und Jahren mehrfach von Fällen, in denen ein Schufa-Eintrag stark negativ war, obwohl keine Schulden existieren und jeder Ratenkredit sofort zurückgezahlt wurde. Mehr über die eigene Schufa Score erfahren Mit einem Konto ohne Schufa kann man der Auskunftei zumindest beim Thema Girokonto entkommen. Das hilft aber nicht immer, denn der Schufa-Eintrag ist etwa auch dann relevant, wenn man einen neuen Handyvertrag abschließen will. Um nicht auf einmal überrascht zu werden, sollte man seinen Schufa-Eintrag immer wieder selbst kontrollieren. Möglich ist das auf Grund des Paragrafen 35 Bundesdatenschutzgesetz. Dieser sieht vor, dass jeder Deutsche jedes Jahr das Recht auf eine kostenfreie Schufa-Auskunft hat. Man sollte aber keineswegs immer sofort im Januar eine Auskunft anfordern, sonst ist die kostenlose Auskunft für das Jahr „aufgebraucht“. Für eine weitere Auskunft nimmt die Schufa horrende 24,95 Euro. Da setzen viele dann doch lieber auf ein Girokonto ohne Schufa. Falsche Einträge aus dem Schufa-Eintrag entfernen lassen [caption id="attachment_649" align="alignleft" width="158"]© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos © Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos[/caption] Hat man die Schufa Auskunft erst einmal in der Hand, sollte man das Dokument genau untersuchen. Wer nicht durchblickt, der findet im Internet zahlreiche Guides, die dabei helfen, die Schufa Auskunft zu verstehen. Das ist wichtig, denn wer die Auskunft nicht nachvollziehen kann, der findet auch nur schwerlich falsche Einträge. Sobald man durch die Auskunft durchblickt, fällt meist schnell ins Auge, dass einige Einträge entweder komplett falsch oder längst veraltet sind. Findet man beispielsweise weiterhin alte Ratenkredite, die längst zurückgezahlt wurden oder Kreditkarten, die vor Monaten oder Jahren gekündigt hat, so kann man die Einträge lassen löschen. Hier besteht sogar ein Rechtsanspruch. Die Löschung bringt meist große Vorteile, denn die Score kann sich so schnell von einer sehr negativen in eine durchaus ordentliche verändern. Das System Schufa kann man umgehen                     Wer auf all das keine Lust hat, der sollte sich für ein Konto ohne Schufa entscheiden und auch sonst Ausschau nach Angeboten ohne Schufa halten. Oftmals werden etwa Handyverträge ohne Schufa angeboten, in einigen Fällen auch ohne nachteilige Konditionen. Mit dem Girokonto ohne Schufa bekommt man sogar eine Kreditkarte, sodass auch hier der Schufa-Eintrag keine Rolle mehr spielt. Schlussendlich sind auch die meisten Vermieter kulant, wenn man ein ordentliches Einkommen nachweisen kann und seine persönlichen Differenzen mit dem System Schufa darlegt. Abgesehen davon ist die Score meist relativ ordentlich, wenn man die Schufa meidet, denn ohne Daten gibt es auch keine negativen Einträge.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise