Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Selbst für Lebensmittel ist manchmal kein Geld da

Die meisten Menschen gehen in den Supermarkt und kaufen nach Belieben die Dinge ein, auf die sie gerade Lust haben. Leider kann das keineswegs jeder Mensch tun. Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der hat nur selten diese Möglichkeiten. Doch es gibt in Deutschland auch viele Optionen, um günstiger an Lebensmittel zu kommen – besonders im Vergleich zu anderen Ländern.

Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der ist in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Das gilt auch beim Einkaufen, denn gerade im Supermarkt kann man deutlich mehr Geld lassen als manch einer denken mag. Für den Wocheneinkauf geben manche Familien gut und gerne mehrere hundert Euro aus. Genau das kann sich aber keineswegs jede Familie in Deutschland leisten, vielmehr müssen manche Menschen ganz genau hinschauen. Immer die Preise vergleichen, immer nur besonders günstige Dinge kaufen – das geht einem schnell auf die Nerven. Doch dieses Ärgernis ist nicht einmal alles, manchmal reicht das Geld einfach generell nicht für den Einkauf.

Alltagsprobleme in größerem Ausmaß

Manch einer sieht in Alltagsproblemen Kleinigkeiten wie eine volle U-Bahn, für andere Menschen ist ein Alltagsproblem, das schlichtweg nicht genug Geld für einen Einkauf im Supermarkt da ist. Selbst Verbraucher, die zum Beispiel mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung einen konkreten Ausweg aus dem finanziellen Abwärtsstrudel suchen, können trotz der Hilfe oft nicht über viel Geld verfügen. Für einen echten Einkauf im Supermarkt reicht das Geld leider selten. Doch selbst wenn finanzielle Mittel da sind, kann man bei Leibe nicht das kaufen, was man will. Vielmehr ist man auf einige günstige Lebensmittel begrenzt oder kann reduzierte Waren kaufen – etwa, weil diese in Kürze ablaufen.

Alternativen zu teuren Supermärkten existieren

In Deutschland ist der Lebensmittelmarkt vergleichsweise attraktiv für Kunden. In einem Supermarkt, besonders bei Discountern, bezahlt man deutlich weniger als in vielen anderen Ländern. Schon in Nachbarländern wie Belgien oder Frankreich liegen die Preise im Vergleich oft doppelt so hoch. Doch das ist für finanzschwache Verbraucher nur ein kleiner Trost – wenn das Geld nicht reicht, bringt einem auch dieser „Fakt“ wenig. Zum Glück gibt es hierzulande aber Möglichkeiten, um noch günstiger an Lebensmittel zu kommen. Gerade bei Gemüse und Obst kann man viel Geld sparen, wenn man örtliche Händler aufsucht oder einfach direkt beim Erzeuger einkauft. Wer ein wenig über den Tellerrand blickt, kann so viel Geld sparen. Darüber hinaus gibt es in Deutschland sogar teilweise komplett kostenlose Lebensmittel. Organisationen wie Die Tafel machen es möglich, dass bedürftige Verbraucher ohne Kosten an Essbares kommen.

Gesunde Lebensmittel sind oft teuer

Diese Angebote sind sehr wichtig, denn gerade gesunde Lebensmittel sind im Supermarkt oft teuer. Wer versucht sich jeden Abend ein gesundes Essen zu kochen, der kann nicht einfach auf billige Nudeln oder andere kohlenhydrathaltige Nahrung setzen. Stattdessen sind viel Obst und Gemüse notwendig, dazu hin und wieder auch Fisch oder andere gesunde Lebensmittel. Gerade diese zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist oft schwierig. Gerade hier lohnt es sich zu sehen, ob man gesunde Optionen günstiger bekommt – bei lokalen Produzenten oder bei Hilfsorganisationen. Schulden sind eine schwere Bürde, man sollte sich allerdings nicht für sie schämen und stattdessen die Hilfsangebote annehmen – es lohnt sich, besonders bei Lebensmitteln.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise