Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Geschäftskonto als Pfändungsschutzkonto

Viele Freiberufler und Selbstständige haben gerade zur Corona-Pandemie finanzielle Probleme. Da kann es schnell passieren, dass sich Schulden anstauen und die ersten Pfändungen ins Haus stehen. Um sich zu schützen und den Lebensunterhalt weiter aufrecht zu halten, kann ein P-Konto helfen. Aber kann ich jedes Konto umgestellt werden?

Die Kontoumstellung

Grundsätzlich können Sie jedes Konto in ein Konto mit Pfändungsschutz umstellen. Dabei darf jede natürliche Person nur ein P-Konto besitzen und der Grund-Freibetrag liegt bei aktuell 1.178,59 Euro (Stand: 2020) je Kalendermonat. Der Freibetrag zeigt Ihnen, welcher Betrag nicht pfändbar ist.

Kann ich auch mein Geschäftskonto umstellen?

Wenn wir es nur von der rechtlichen Seite sehen, sollte es dabei grundsätzlich kein Problem geben - Zumindetsens für Einzelunternehmer oder Freiberufler. Denn juristische Personen (wie beispielsweise eine GmbH oder AG) können kein Pfändungsschutzkonto führen.

ABER: Warum wandeln dennoch wenige Ihr Business-Konto um? Der Grund ist einfach. Auch hier gilt: Jeder darf nur ein P-Konto führen. Das bedeutet, Sie müssen sich zwischen Ihrem privaten und geschäftlichen Konto entscheiden.

Wenn Sie Ihr Geschäftskonto in ein P-Konto umwandeln, habe Sie keine Möglichkeit Ihr Privatkonto vor Pfändungen zu schützen. Im Normalfall werden die Gläubiger aber versuchen beide Konten zu pfänden. Deshalb überlegen Sie genau, welches Konto Sie schützen wollen.

Privat und Geschäft in einem Konto?

Da stellt sich die Frage, ob es als Einzelunternehmer, Freiberufler und Kleingewerbetreibender sinnvoll ist ein Konto zu führen, welches Privat- und Geschäftskonto ist. Gesetzlich sind Sie dazu nicht verpflichtet ein separates Geschäftskonto zu führen.

Jedoch bringt das Trennen der Konten unter normalen Bedingungen enorme Vorteile. Egal ob es um die Übersichtlichkeit, die Steuererklärung, die Trennung von privaten und geschäftlichen Buchen ist nicht nur zeitaufwendig, sondern kann im Falle einer Steuerprüfung auch bedeuten, dass Sie sowohl privat- als auch geschäftlich auflegen müssen.

Treffen Sie Ihre Entscheidung also mit Bedacht.

Sie suchen nach einem Geschäfts- oder Privatkonto?

Dann haben Sie mit dem Global-Konto vielleicht Ihren zukünftigen Partner gefunden. Einfach in fünf Minuten per Video-Chat ohne Bonitätsprüfung und ohne Schufa eröffnen. Wir freuen uns auf Sie.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise