Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

21.10.2019

Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges | Howard Schultz

Sind Sie schon einmal gescheitert?
 
In unserer Reihe „Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges“ möchten wir Ihnen berühmte Persönlichkeiten darstellen, die trotz des Scheiterns, trotz Insolvenz, trotz Schicksalsschläge wieder auf die Beine kamen. Diese Menschen haben es nach oben geschafft, sind bekannt geworden und haben ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen. Lassen Sie sich inspirieren, informieren und motivieren!

Mögen Sie auch die entspannte Atmosphäre mit dem verführerisch leckeren Duft von frisch gekochten Kaffee, die Starbucks-Cafés heutzutage in 50 Ländern anbieten? Anfangs wurde jedoch die Idee von Howard Schultz vom gemütlichen Selbstbedienungs-Café nicht genehmigt.

Howard Schultz ist ein US-amerikanischer Unternehmer und war bis 2018 der Chef des Leitungs- und Kontrollgremiums beim Kaffeeunternehmen Starbucks. Er wurde am 19. Juli 1953 in Brooklyn, New York geboren. Als Sohn eines Hilfsarbeiters wuchs Howard in ärmlichen Verhältnissen auf. Die familiäre Situation motivierte den kleinen Howard zum besseren Leben, sodass er auf der High School ein Football-Stipendium für Northern Michigan University erhielt.

Allerdings scheiterten seine Wünsche, ein Fußballer zu werden, weil er nicht gut genug war. Dieser Rückschlag stoppte Howard nicht und so versuchte er in den Bereich Marketing zu wechseln. Im Jahre 1975 bekam er seinen Bachelor Abschluss und wurde der erste Akademiker in der Familie.

Später arbeitete Howard im Verkauf und Marketing und entwickelte sich in diesem Bereich. Im Jahre 1982 lernte er das Unternehmehen Starbucks kennen, welches damals Edelkaffeebohnen und hochwertige Kaffeemaschinen verkaufte. Erst nach mehreren Bewerbungsversuchen wurde Howard als Manager für das Marketing bei Starbucks eingestellt. Im Jahre 1983 entstand seine Idee etwas Besonderes zu kreieren, indem er Qualitätskaffee und eine gemütliche Umgebung kombinieren wollte, in die die Leute gerne zurückkehren würden. Um seine Idee zu verwirklichen, gab Howard Schultz Starbucks auf. Der Grund für das Ausscheiden aus dem Unternehmen war, dass seine Idee, ein Netzwerk von Kaffeehäusern aufzubauen, vom Management nicht unterstützt wurde.

Er gründete sein eigenes Unternehmen „II Giornale” und im Jahre 1987 mit Hilfe von Investoren kaufte Howard den damaligen Eigentümern Starbucks ab. Nachdem er die Marke in den USA bekannt machte, wuchs sein Geschäft rasant. Einige Jahre später waren die Starbucks-Cafés weltweit bekannt.

Heute ist Howard Schultz Milliardär. Mit seinem Vermögen von 2,5 Milliarden US-Dollar ist er laut Forbes-Liste 2015 auf Platz 737 der reichsten Menschen der Welt.

Fazit

„Wenn Sie von Menschen umgeben sind, die sich leidenschaftlich für einen gemeinsamen Zweck engagieren, ist alles möglich.“ – Howard Schultz


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise