Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

26.03.2016

Immer mehr erfolgreiche Schiedsverfahren in Deutschland

Wer in einer schwierigen finanziellen Situation ist, dem ist anzuraten, auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung zu setzen. So lassen sich weitere Schulden vielfach verhindern. Dennoch ist es manchmal schon zu spät und die Privatinsolvenz unausweichlich. Einen Ausweg gibt es allerdings noch: ein Schiedsverfahren mit den Gläubigern. Wer sich früh genug Hilfe sucht und auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, der hat gute Chancen, die eigenen finanziellen Probleme wieder in den Griff bekommt. Wer allerdings erst mit hohen Schulden und ohne Ausweg auf ein Konto ohne Schufa und eine professionelle Beratung setzt, wird es fast immer sehr schwer haben. Besonders kompliziert wird es mit hohen Schulden, die das monatliche Einkommen um ein Vielfaches überschreiten. Wer schon so hohe Schulden angehäuft hat, dass kaum ein sinnvoller Ausweg mehr zu finden ist, muss am Ende oft Privatinsolvenz anmelden. Eine andere Möglichkeit bei Überschuldung wird derweil allerdings auch immer häufiger genutzt.

Schiedsverfahren erfreuen sich mehr Beliebtheit

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Um eine Privatinsolvenz einzuleiten, muss man in Deutschland zuerst ein Dokument vorlegen, das zeigt, dass man versucht hat, eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern zu erreichen. Früher funktionierte das selten, auch nicht, wenn man auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzte. Doch im Wissen, dass sie im Rahmen einer Privatinsolvenz nicht viel zurückbekommen, lassen sich heute immer mehr Gläubiger auf ein Schiedsverfahren ein. Dieses läuft meist so: Der Schuldner legt die gesamten Verbindlichkeiten offen und legt einen Plan vor, wie er gedenkt, diese zu begleichen. Oft müssen Gläubiger hier bereits Einschnitte hinnehmen, denn um die Schulden zu begleichen, müssen teilweise manche Forderungen gekürzt werden. Auch die Dauer der Rückzahlung ist für viele Gläubiger ein K.O.-Kriterium, denn vielfach geht es um Zeiträume von mehr als einem Jahrzehnt. Dennoch wurde das Verfahren zuletzt immer häufiger genutzt.

Hilfe von Schuldnerberatungen für Schiedsverfahren

Dass es zu immer mehr erfolgreichen Schiedsverfahren kommt, liegt sicherlich auch daran, dass immer mehr Schuldner bei ihren Problemen auf Unterstützung setzen. Wer auf eine Schuldnerberatung und ein Girokonto ohne Schufa setzt, zeigt Gläubigern, dass er die Schulden auch wirklich zurückzahlen möchte. Darüber hinaus helfen professionelle Schuldnerberatungen auch dabei, einen Plan zu erstellen, der alle Gläubiger zumindest ein wenig glücklich macht. Ist der Plan gut genug, sind die Chancen groß, dass am Ende auch alle Gläubiger zustimmen – genau das ist für eine außergerichtliche Einigung nämlich nötig. Zwar bedeutet auch ein Schiedsverfahren meist enorme finanzielle Einschnitte, doch immerhin muss man sich nicht im engen Käfig der Privatinsolvenz bewegen – ein entscheidender Vorteil.

Schiedsverfahren machen sich besser als eine Privatinsolvenz

Wenngleich man in einem Schiedsverfahren oft eine Rückzahlung von Schulden über viele Jahre vereinbart, macht sich ein Schiedsverfahren langfristig deutlich besser als eine Privatinsolvenz. Egal ob es um den Job oder die Suche nach einer Wohnung geht: Wer in der Vergangenheit Privatinsolvenz anmelden musste, hat immer schlechtere Chancen. Das ist bei einem Schiedsverfahren anders, denn hiervon erfährt meist kaum jemand. Ein Makel ist eine solche Einigung also nur in den wenigsten Fällen. So profitiert man am Ende sogar doppelt: Finanziell, weil man nicht die Einschränkungen der Privatinsolvenz durchstehen muss und persönlich, weil kein Makel an einem haftet. Ein Anstieg der erfolgreichen Schiedsverfahren ist daher mehr als erfreulich!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise