Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

26.09.2018

Immer weniger Girokonten in Deutschland sind kostenlos

Noch vor wenigen Jahren war überall vom kostenlosen Girokonto die Rede. Die Zeiten haben sich allerdings geändert – in einer neuen Auswertung waren nur 23 von 270 Girokonten kostenlos.

Jedes Jahr wieder gibt es zahlreiche Statistiken zu Girokonten und den mit dem jeweiligen Konto in Zusammenhang stehenden Kosten. Eine davon hat das Verbraucherportal Finanztest durchgeführt und dabei herausgefunden, dass ein großer Teil der Girokonten nicht mehr kostenlos ist oder nie war. Die Quote der kostenfreien Angebote ist dabei das erste Mal seit Jahren unter 10 Prozent gefallen. Von 270 getesteten Angeboten waren gerade einmal noch 23 kostenlos. Der Trend geht zudem dahin, dass es noch weniger werden, denn Banken machen mit den gebührenfreien Konten kein Geld mehr. Kunden sind oft verärgert und schauen sich nach Alternativen um. Auch Produkte wie ein Girokonto ohne Schufa werden dann zu einer interessanten Option.

Kostenlose Girokonten nur noch im Internet

Die Auswertung zeigt allen voran, dass Filialbanken keine kostenlosen Girokonten mehr bieten. Gerade die bekannten Spieler auf dem Weg, etwa die Sparkassen, die Deutsche Bank oder die Commerzbank bieten keine generell kostenlosen Girokonten mehr für Neukunden – manche Bestandskunden profitieren dagegen noch von alten Angeboten. Die allermeisten der 23 kostenfreien Girokonten findet man dagegen bei Direktbanken. Diese bieten auch heute teilweise noch ein bedingungslos kostenloses Girokonto sowie zudem auch noch eine gebührenfreie Kreditkarte. Vorreiter sind Anbieter wie die comdirect, die DKB oder die ING-DiBa. Es gibt aber auch positive Ausnahmen unter den Filialbanken. Die Degussa Bank und einige regionale Institute wie die Sparda-Bank München bieten auch weiterhin kostenlose Girokonten für ihre Kunden.

Nicht nur auf die Kontoführungsgebühr achten

Die Kontoführungsgebühr per se ist allerdings nur ein relevanter Kostenfaktor, auch das zeigt die Erhebung. Nicht bei allen Girokonten ist beispielsweise wie beim Girokonto ohne Schufa zumindest eine Abhebung im Monat kostenlos, oft fallen schon ab der ersten Bartransaktion Gebühren an. Dazu kommen Zusatzgebühren für Abhebungen an anderen Automaten. Ein weiteres wichtiges Thema sind sogenannte Transaktionsgebühren. Bei manchen Banken fallen diese mittlerweile bei ganz normalen Transaktionen auf dem Girokonto an – zum Beispiel bei einer Überweisung oder einer Lastschrift. Lange Zeit war dies nur bei Geschäftskonten der Fall, mittlerweile kosten Transaktionen wie diese allerdings auch bei Privatkonten oft extra. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Gebühren, etwa für die Zusendung von Kontoauszügen oder das Tätigen von Bankgeschäften in der Filiale.

Das richtige Girokonto für sich selbst finden

Doch es kommt nicht nur auf die Kosten per se an, wichtiger ist, dass man ein Girokonto findet, dass wirklich zu einem passt. Wer beispielsweise keine Filiale braucht, der ist mit einem kostenlosen Konto einer Direktbank meist gut aufgestellt. Wer nie Bargeld benötigt, der muss auf bestimmte Abhebegebühren nicht so sehr achten. Wer viel ins Ausland reist, sollte mögliche Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen im Blick behalten und wer unbedingt eine Filiale braucht, der kommt um eine Filialbank am Ende nicht herum. Dennoch gilt es vor der Eröffnung des Girokontos die Bedingungen zu vergleichen, denn nur wer sich mehrere Optionen anschaut, findet auch wirklich das günstigste Konto mit den passenden Konditionen!


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise