Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

In Berlin gibt es immer mehr Schuldner

Jeder achte Berliner gilt als überschuldet. Das geht aus dem aktuellen Schuldenatlas hervor. Susanne Fairlie von der Schuldnerberatung hat sich gegenüber der TAZ nun zu den Problemen geäußert. Ihrer Meinung nach sind die Menschen nicht immer selbst schuld, wenn sie Schulden aufnehmen. Oft spielen auch prekäre Beschäftigungsverhältnisse oder unvorhersehbare Schicksalsschläge eine Rolle.

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Insgesamt leben 340.000 Schuldner in Berlin – so viel wie nirgendwo anders in Deutschland. Zwar gibt es Städte, in denen prozentual mehr Menschen verschuldet sind, absolut gesehen ist Berlin allerdings Deutschlands Schuldenhauptstadt. Für die Schuldnerberatungen in der Stadt gibt es entsprechend viel zu tun. So auch für Susanne Fairlie, die im Gespräch mit der TAZ auf die Probleme mit Überschuldung eingeht. Sie sieht die Schwierigkeiten von Schuldnern differenziert. Die Schwierigkeiten sieht sie insbesondere auf der Einnahmenseite: „Die Leute kommen ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nach, selbst wenn sie sich in ihrem Lebensstandard einschränken, weil sie dafür zu wenige Einkünfte haben“, so Fairlie. Durchschnittliche Schulden von 32.000 Euro Dass ein Konto ohne Schufa oftmals die einzige verbleibende Lösung ist, zeigt sich auch im Gespräch mit Fairlie. Sie gibt an, dass die durchschnittlichen Schuldner, die sich Hilfe bei der Beratung suchen, einen Schuldenstand von 32.000 Euro angehäuft haben. Die meisten Banken sagen in so einem Fall „nein“ zum Kunden – selbst dann, wenn es um ein Girokonto ohne Dispokredit geht. In solchen Fällen hilft ein Girokonto ohne Schufa bei Global MasterCard. Dieses verspricht nicht nur Transparenz, sondern hilft auch dabei, die Ausgaben des Alltags zu bestreiten. Lohnen kann sich ein Konto ohne Schufa übrigens auch für Menschen, die nur geringe Schulden haben. Hilfe suchen sich diese eher selten, wie Fairlie im Gespräch mit der TAZ angibt. „Wer 1.000 Euro Schulden hat, geht nicht zur Beratung“, erklärt die Beraterin. 4.000 neue Schuldner in Berlin [caption id="attachment_659" align="alignleft" width="104" class=" "]© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos © Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos[/caption] Die schwierige Situation in Berlin lässt sich auch anhand des Trends absehen. Im letzten Jahr waren 4.000 Menschen mehr überschuldet als noch im Vorjahr. Fairlie sieht dafür verschiedene Gründe. Ihrer Meinung spielen prekäre Beschäftigungsverhältnisse genauso wie Teilzeitjobs eine entscheidende Rolle bei der Verschuldung. Immer mehr Menschen müssen so mit weniger Einnahmen auskommen und können entsprechend kein Polster aufbauen. Da lohnt es sich trotz Schulden oft, auf einem Girokonto ohne Schufa einen kleinen Notgroschen anzusparen. Wichtig ist das allemal, denn wie Fairlie gegenüber der TAZ erklärt, „kann sich ein Drittel der Deutschen unerwartete Ausgaben von mehr als 940 Euro nicht mehr leisten.“ Neues Privatinsolvenzrecht hilft wenigen Berlinern Kritisch zeigt sich die Schuldnerberaterin auch bezüglich des neuen Insolvenzrechts. Die Regelung sieht vor, dass nach drei Jahren 35 Prozent der Schulden und die Verfahrenskosten abbezahlt werden müssen, um schuldenfrei zu sein. Dass das trotz einem Girokonto ohne Schufa oft schwierig ist, weiß auch Fairlie. Sie ergänzt: „Da kommen Summen raus, die eher 70 Prozent der Forderungen bedeuten. Das ist so viel, das kann bei uns gar keiner in Anspruch nehmen.“ Chancen sieht die Schuldnerberaterin dagegen nach fünf Jahren. Nach diesen müssen Schuldner nur für die Verfahrenskosten aufkommen, danach gelten sie als schuldenfrei. Das Interview der TAZ zeigt deutlich, dass die Situation in Berlin weiterhin schwierig ist. Ein Konto ohne Schufa kann genauso wie eine Schuldnerberatung vielen helfen, ob das am Ende reicht, liegt oft aber auch am Schuldner selbst.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise