Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges | Joy Mangano

Sind Sie schon einmal gescheitert?
 
In unserer Reihe „Scheitern ist die Vorstufe des Erfolges“ möchten wir Ihnen berühmte Persönlichkeiten darstellen, die trotz des Scheiterns, trotz Insolvenz, trotz Schicksalsschläge wieder auf die Beine kamen. Diese Menschen haben es nach oben geschafft, sind bekannt geworden und haben ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen. Lassen Sie sich inspirieren, informieren und motivieren!

Wer hat gesagt, dass Hausfrauen nicht Millionärinnen werden können?

Eine geschiedene, alleinerziehende Mutter mit drei Kindern, die mit ihrer Erfindung von einem „Miracle Mopp“ zu einer millionenschweren Top-Verkäuferin wird. Doch das ist kein geschriebenes Szenario für den üblichen Hollywood-Film. Vielmehr wurde der Film „Joy“ gedreht, der im Jahre 2015 Mangano’s Geschichte auf die Leinwand brachte.

Joy Mangano wurde am 1. Februar 1953 in New York geboren. Schon als Kind war sie sehr kreativ und handwerklich begabt. Als Teenager arbeitete sie in einem Tierhospital in Huntington und erfand dort ein fluoreszierendes Flohhalsband, um Haustiere zu schützen. Nach ihrem Abschluss in Betriebswirtschaft an der Pace University im Jahr 1978 hatte sie verschiedene Jobs, beispielsweise als Kellnerin und Managerin für Flugreservierungen, während sie ihre drei Kinder als geschiedene Mutter großzog.

Kleine alltägliche Ärgernisse im Haushalt brachten Joy zur Idee einen Wischmopp zu erfinden, der eine Lösung und Hilfe im Haushalt für tausende Frauen sein sollte. In der Werkstatt ihres Vaters bastelte sie dann ihren ersten „Miracle Mopp“. Mit gesammelten Ersparnissen von Freunden und Familie verwirklichte Joy ihre Idee. Danach musste sie rund zwei Jahre lang die Kaufhäuser und andere Anbieter ansprechen, um Ihre Produktion im Vertrieb durchzusetzen. Diese Versuche haben ihr allerdings nicht viel gebracht. Danach entschied sie mit der Werbung auf dem US-Teleshopping-Kanal QVC ihr Glück zu versuchen. Die ersten Werbeplatzierungen ihrer Erfindung waren auch erfolglos. Sogar diese Enttäuschung konnte Joy nicht stoppen. Mit fester Überzeugung von ihrer Erfindung stellte sie sich schließlich selbst vor die Kamera und präsentierte ihr Produkt der Welt. Das war endlich ein Erfolg. Kurz nach dem Stream mit ihrem Auftritt wurden 18.000 Mopps verkauft.
Heute ist Joy Mangano eine der erfolgreichsten US-Unternehmerinnen mit einem Umsatz, der auf Millionen geschätzt wird.

Fazit

„Einfach probieren, egal ob man vielleicht scheitern könnte. Es gebe nicht den einen richtigen Weg, sondern viele verschiedene.“ – Joy Mangano


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise