Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

29.05.2017

Kreditbetrug im Internet und ein trauriges Schicksal

Wer mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat, der sucht vielfach nach einem Ausweg. Ein solcher ist beispielsweise ein Girokonto ohne Schufa. Doch nicht jeder lässt sich helfen und setzt auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung. Stattdessen muss teilweise sogar die Beziehung leiden – das zeigt ein aktuelles Beispiel. Finanzielle Schwierigkeiten kennt vermutlich jeder. Doch manchmal sind die Probleme so schlimm, dass die Schulden kein Geheimnis mehr bleiben können. So etwa in einem Fall aus Neu-Ulm, über den die Augsburger Allgemeine berichtet hat. Dabei ist eine Frau ein enormes Risiko eingegangen, um ihren Mann finanziell zu entlasten. Dieser hatte einen Kredit in Höhe von 35.000 Euro und stand kurz vor der Privatinsolvenz. Die Zinsen in Höhe von 17 Prozent konnte der Mann nicht bezahlen. Die Lösung: Einen Kredit für die Frau zu niedrigeren Zinsen. Klingt so schon schlimm genug und ist auch die schlechtere Lösung als beispielsweise die Kombination aus einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung. Doch die Sache ist im Beispielfall noch schlimmer.

Betrügerische Versuche, um an einen Kredit zu kommen

© Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Die Mutter eines 5-jährigen Sohnes hat nämlich nicht versucht, den Kredit auf einem offiziellen Wege zu bekommen. Stattdessen entschied sich die Frau dazu, Lohnabrechnungen zu fälschen. Insgesamt 3.400 Euro netto wollte sie im Monat verdienen – das zumindest gab sie bei ihren Kreditanträgen an. In der Realität lebte die Frau von Hartz IV und dem Kindergeld ihres Sohnes. Um Vergleichsportale im Internet zu täuschen, hat die Frau Lohnabrechnungen gefälscht und diese an die Anbieter übersandt. Doch Erfolg sollte sich nicht einstellen. Nach dem ersten Versuch, einem Kredit über 21.000 Euro, versuchte die Frau es noch bei zwei weiteren Banken. Jedes Mal ohne Erfolg. Aufgefallen ist der Betrugsversuch allerdings dennoch. Die gesamte Betrugssumme hätte, alle Kredite zusammengerechnet, mehr als 120.000 Euro betragen.

Versuch der Selbsthilfe statt professioneller Hilfe

Eigentlich hätte schon der Mann auf die Unterstützung von einem Produkt wie dem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen müssen. Spätestens hätte aber seine Gattin ihm raten müssen, sich Hilfe zu suchen. Doch all das ist nichts passiert. Stattdessen versuchte sich das überschuldete Ehepaar selbst zu helfen und ist damit krachend gescheitert. Die Unterstützung durch ein Girokonto ohne Schufa in Verbindung mit einer Schuldnerberatung wäre insgesamt sicherlich die bessere Alternative gewesen. Vielfach wissen Verbraucher allerdings gar nicht, dass sie sich helfen lassen können. Auch, dass die meisten Schuldnerberatungen komplett kostenlos sind, ist nur wenigen Menschen bekannt. Besonders problematisch ist diese Wissenslücke bei Menschen mit Migrationshintergrund – sie bekommen von Angeboten wie einer Schuldnerberatung oder Produkten wie dem Girokonto ohne Schufa kaum etwas mit.

Traurige Fälle auf Grund von Unwissen

Der Fall in Augsburg ist ein gutes Beispiel für die Problematik. Die gebürtige Kasachin wusste nicht um mögliche Hilfsangebote und versuchte daher, über unseriöse Wege ihre Familie zu retten. Ein umfassendes Geständnis vor Gericht schützte die Frau immerhin vor einer Haftstrafe. So schwer ihre Tat auch gewesen sein mag, ist das Urteil erfreulich. Wichtig wäre es für die Zukunft allerdings, dass noch mehr Menschen in Deutschland wüssten, wie sie ihre finanziellen Probleme mit fremder Hilfe wieder in den Griff bekommen können. So kommt es zu solchen Fällen überhaupt nicht mehr.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise