Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Kreditkarten ohne Schufa haben auch Vorteile

Das Girokonto ohne Schufa hat sich bereits zu einem äußerst attraktiven Produkt für all diejenigen entwickelt, die Probleme mit der Bonität haben. Doch wie steht es um Kreditkarten ohne Schufa? Diese erfreuen sich in Deutschland bislang keiner allzu hohen Beliebtheit. Stattdessen setzen die meisten Verbraucher lieber auf herkömmliche Kreditkarten. Produkte wie das Girokonto ohne Schufa haben sich längst etabliert. Über Kreditkarten ohne Schufa kann man das dagegen nicht sagen. Diese sind auch weiterhin eher die Seltenheit denn die Regel. Das hat allen voran einen Grund: Meist sind die Bedingungen bei Kreditkarten ohne Schufa deutlich schlechter als bei herkömmlichen Kreditkarten. Das liegt zum einen daran, dass Banken nicht durch die verzinste Rückzahlungsoption zusätzliche Erlöse einheimsen können. Zum anderen wird mit Prepaid-Kreditkarten und anderen Kreditkarten ohne Schufa generell weniger umgesetzt als mit „normalen Kreditkarten“. Das bedeutet konkret, dass Banken nur ein geringes Interesse daran haben, Kreditkarten ohne Schufa überhaupt besonders attraktiv zu machen. Doch es gibt auch Vorteile von solchen Kreditkarten, weswegen man die Option zumindest nicht komplett in den Wind schießen sollte!

Noch besserer Schutz bei Betrug oder Diebstahl

default_kreditkarten_1Kreditkarten sind zwar generell die mitunter sichersten Zahlungsmittel überhaupt, doch dennoch besteht zumindest immer ein Risiko, dass durch Betrug oder Diebstahl ein Schaden für den Verbraucher entsteht. Prepaid-Kreditkarten bieten da einen nahezu automatischen Schutz, da man entweder Geld aufladen muss oder Geld auf dem Girokonto haben muss, damit mit der Karte bezahlt werden kann. Meist ist der Missbrauchsrahmen dadurch stark eingeschränkt. Der Schaden hält sich meist im zwei- oder dreistelligen Bereich, während mit herkömmlichen Kreditkarten – der nötige Verfügungsrahmen vorausgesetzt – durchaus auch ein vier- oder fünfstelliger Schaden entstehen kann. Zwar sind auch hier die Kreditkartenbanken sehr kulant, die Probleme im ersten Moment sind aber durchaus nicht zu vernachlässigen.

Schutz vor einer möglichen Überschuldung

Dass Verbraucher auf Produkte wie das Girokonto ohne Schufa setzen, liegt allen voran daran, dass sie Angst vor einer möglichen Überschuldung haben, bereits gegen Verschuldung kämpfen oder schlichtweg nichts mit der Schufa zu tun haben wollen. Für all diese Verbraucher macht durchaus auch eine Kreditkarte ohne Schufa Sinn. Auch hier werden, wie beim Girokonto ohne Schufa, keine Daten mit der Auskunftei aus Wiesbaden ausgetauscht. Zudem existiert kein wirkliches Verschuldungsrisiko, da man nur so viel ausgeben kann, wie man zuvor aufgeladen hat. Auch ein weiteres Risiko, die meist sehr hoch verzinste Teilzahlungsoption, die durchaus ein Verschuldungsrisiko an sich darstellen kann, wird durch eine Kreditkarte ohne Schufa egalisiert.

Perfekt für alle mit Bonitätsproblemen

Grundsätzlich spricht bei einer guten Bonität und keinem akuten Verschuldungsrisiko nichts gegen eine normale Kreditkarte. Wer allerdings mit der Schufa zu kämpfen hat oder Angst vor der Überschuldung hat, der sollte über eine Kreditkarte ohne Schufa durchaus nachdenken. Das gilt entsprechend für sehr viele Inhaber des Girokontos ohne Schufa, die aus diversen Gründen Probleme mit der Auskunftei aus Wiesbaden haben. Eine Kreditkarte ohne Schufa trägt schon im Namen, dass die Schufa außenvorbleibt. So kann man auch dann unbeschwert im Internet einkaufen oder im Ausland ein Hotel buchen, wenn man Probleme mit der Schufa hat. Die Bonität sollte einem eben nicht überall im Leben im Weg stehen.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise