Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Luxusautos am häufigsten verpfändet

Kunden, die ein Pfandhaus aufsuchen, benötigen kurzfristig Bargeld. Edler Schmuck, Marken-Kleidung oder Elektronik sind gängige Pfandstücke, die schnell Bares bringen. Beim Auto-Pfandhaus-Sued aber geht es noch größer. Das 2007 gegründete Unternehmen mit Sitz in Weil am Rhein gewährt Pfandkredite von 2500 € bis zu 65.000 € gegen Verpfändung des eigenen Fahrzeugs für eine Dauer von drei Monaten (verlängerbar). Ende September veröffentlichte das Pfandhaus interessante Zahlen, wonach vorwiegend Besitzer von Luxuskarossen ihre geliebten Kutschen verpfänden. Luxusautos am häufigsten verpfändetBMW, Mercedes, Porsche – wer diese Marken hört, denkt zuerst an Luxus, Geld, Komfort. Kaum jemand würde bei diesen Autos an ein Pfandhaus denken. Und dabei gehören sie zu den am häufigsten verpfändeten Modellen im Auto-Pfandhaus-Sued. Eine Erhebung, in der die Daten der letzten sieben Jahre ausgewertet wurden, macht deutlich: Luxuskarossen werden viel häufiger kurzfristig zu Geld gemacht als Mittelklasse- oder Kleinwagen. Mit einem Anteil von 15 Prozent führt BMW das Feld der Top-10-Pfand-Fahrzeuge an. Platz zwei und drei belegen Mercedes (11 Prozent) sowie Porsche (8 Prozent). Besonders der Porsche 911 sticht hinsichtlich des Kreditvolumens mit 15.000 bis 50.000 Euro deutlich hervor, wobei das meiste Geld wohl das luftgekühlte, puristische Porsche-Modell einbringt, da es im Zeitverlauf kaum an Wert verliert oder sogar an Wert gewinnt. Unter den Top 10 der am meisten verpfändeten Fahrzeuge findet sich auf Platz sechs außerdem eine weltbekannte Motorradmarke. Mit einem Anteil von 4 Prozent stehen des Öfteren auch wertvolle Harleys in den gesicherten Hallen des Autopfandhauses. Platz zehn belegen Motorräder anderer Marken. 1. BMW 15% 2. Mercedes 11% 3. Porsche 8% 4. Audi 7% 5. Harley 4% 6. VW 3% 7. Oldtimer 3% 8. Jaguar 3% 9. Jeep 2% 10. Motorräder anderer Marken 2%

Kunden des Auto-Pfandhauses wissen, was sie tun

Auto-Pfandhaus-Sued betont aber auch, dass die Halter dieser Luxuswagen erfahrungsgemäß wissen, worauf sie sich einlassen. Cedric Domeniconi, Mitgründer von Auto-Pfandhaus-Sued.de, meint, die Halter „(…) lösen in der Regel ihre Autos nach zwei bis vier Monaten wieder aus.“. Insgesamt neun von zehn Verpfändern kommen ins Pfandhaus zurück, um ihren Wagen wieder mitzunehmen. Die restlichen Fahrzeuge werden regelmäßig öffentlich versteigert.

Gründe, warum man sein Auto verpfändet

Geldbedarf unterschiedlich hochDer Geldbedarf ist oft nur von kurzer Dauer, beispielsweise weil eine Steuerrückzahlung fällig wurde oder Mitarbeiterlöhne offen sind. Aber auch sich kurzfristig ergebende attraktive Investitionen oder Anlagemöglichkeiten treiben Besitzer von Luxusautos nicht selten dazu, ihr geliebtes Stück in die Hände der Pfandleiher zu geben, um sie wenige Wochen später (vielleicht mit einem satten Gewinn aus der Investition) wieder auszulösen. Vom Unternehmer über selbstständige Immobilienhändler bis hin zum Handwerker weist der Kundenstamm vom Auto-Pfandhaus-Sued eine große Vielfalt auf. Seltener suchen Besitzer weniger wertvoller Marken das Pfandhaus auf, um ihr Fahrzeug gegen Geld einzutauschen.

Kosten eines Auto-Pfandkredits

Die Auto-Verpfändung ist selbstverständlich nicht kostenfrei. Wer sich zu diesem Schritt entschließt, sollte vor Auslöse auch die anfallenden Kosten berücksichtigen. Auto-Pfandhaus-Sued.de beispielsweise erhebt für einen Auto-Pfandkredit Monatszinsen, Verwaltungszinsen (ebenfalls monatlich) sowie einen Standgebühr pro Tag (und je nach Fahrzeug auch pro Quadratmeter). Auf der Internetseite des Unternehmens können sich Interessenten über etwaige Kosten und die Methodik eines Auto-Pfandkredits informieren.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise