Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

MasterCard startet Pilotprojekt für e-ID Cards in Nigeria

Stolz hielt am Donnerstag (28.08.2014) der nigerianische Staatspräsident Goodluck Jonathan seine neue National Electronic (e-ID) card in die Kameras und verkündete den offiziellen Start des Pilotprogramms. Die in Kooperation mit MasterCard entwickelte neue Ausweiskarte soll es Millionen von Nigerianern zukünftig ermöglichen, Zahlungsfunktionalitäten nutzen zu können. Während der Pilotphase sollen rund 13 Millionen nigerianische Einwohner ihre neue Ausweiskarte erhalten. Der Rollout der e-ID cards ist einer der größten Nigerias, wenn es um Ausweiskarten geht. 13 verschiedene Anwendungen, darunter der biometrische Personalausweis, Führerschein, die Versicherungskarte und viele mehr, sollen mit der ID-Card möglich sein. Die wahrscheinlich größte Innovation ist die mit dieser kleinen Karte verbundene Möglichkeit, Zahlungsfunktionen in Anspruch zu nehmen. Millionen Nigerianer hatten bis dato keinen Zugang zu Bankgeschäften. Doch die aus dem Hause MasterCard kommende Prepaid-Lösung, die in die neue Ausweiskarte integriert wurde, bringt die ersehnte Kehrtwende.

Ausweiskarte mit Prepaid-Funktion

Besitzer der e-ID card können Geld auf ihre Karte laden, sie zum Bezahlen nutzen oder an Millionen Automaten weltweit Geld abheben. Eine Anbindung ans MasterCard-Zahlungsnetzwerk macht es möglich. Nigerianer, die bisher nicht einmal ein Bankkonto besaßen, können jetzt ohne großen Aufwand selbst finanzielle Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Auch für MasterCard ist die Ausgabe der National Electronic Card ein denkwürdiger Schritt beim Erschließen neuer Märkte.

Für alle ab 16 Jahren

Von der Nigerian Identity Management Commission (NIMC) ausgegeben, erhalten Nigerianer, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, eine entsprechende Karte. Vorausgesetzt, sie lassen sich in einer der NIMC Anmeldebehörden registrieren. Dabei werden neben individuellen, demografischen Daten auch biometrische Kriterien erfasst. So muss jeder, der sich registrieren lassen möchte, beispielsweise seine Fingerabdrücke aufnehmen, ein biometrisches Foto machen und die Augen (Iris) scannen lassen. Nach diesem Registrierungsprozess erhält jeder Nigerianer eine individuelle National Identification Number (NIN) sowie die dazugehörige national eID card. Sobald das Pilotprogramm erfolgreich beendet wird, sollen laut NIMC über 100 Millionen Nigerianer die neue eID card erhalten.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise