Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Mehr Schulden, weniger Privatinsolvenzen

Die Zahl der Insolvenzen ist in ganz Deutschland rückläufig. Das aber bedeutet keineswegs, dass nicht weiterhin viele Menschen auf Produkte wie das Girokonto ohne Schufa angewiesen sind. Der historische Tiefstand der Privatinsolvenzzahlen in mehreren Bundesländern ist nur ein Schein, der keineswegs anhalten muss. Das bestätigen auch Schuldnerberatungsstellen. Es erscheint paradox: Die Zahl der Privatinsolvenzen in Deutschland sinkt kontinuierlich und selbst Bundesländer wie Brandenburg, die wirtschaftlich weniger vom Aufschwung profitieren als andere Länder, verkünden Privatinsolvenzzahlen auf einem historischen Tiefstand. Dennoch klagen Schuldnerberatungsstellen in allen Landesteilen darüber, dass der Andrang von Monat zu Monat größer wird. Eine Flaute bei den Anfragen bei Schuldnerberatungen lässt sich nicht beobachten. Genauso wenig wollen die Leute auf Produkte wie das Konto ohne Schufa mit eingebauter Schuldenbremse verzichten. Diese Entwicklungen wirken auf den ersten Blick komplett gegenläufig, zeigen aber eigentlich nur deutlich, dass Privatinsolvenzen und Schulden nicht immer in einem besonders engen Verhältnis stehen. Eine Verschuldung führt eben nicht immer in die Privatinsolvenz.

Neue und bessere Schuldnerberatungen

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Allen voran hat sich in der Beratungslandschaft in Deutschland einiges verändert. Gab es früher nur wenige Beratungsstellen, die hauptsächlich von ehrenamtlichen Helfern ohne spezifische Ausbildung betrieben wurden, ist die Beratung heute deutlich professioneller geworden. Bekannte Organisationen richten Beratungsstellen ein und unterstützen diese auch finanziell. Auch vom Staat unterstützte und finanzierte Stellen helfen Schuldnern, ihre Finanzen wieder in den Griff zu bekommen. Wichtig ist dabei insbesondere, dass nicht nur die Zahl der Beratungsstellen, sondern auch die die zur Verfügung stehenden Beratungstermine sich vervielfacht haben. Wer früher einen Termin bei einer Schuldnerberatungsstelle brauchte, musste dafür teilweise Urlaub nehmen. Alternative Kommunikationsformen wie E-Mail oder Telefon wurden dagegen nahezu nie genutzt. Ganz anders heute: Schuldnerberatungsstellen nutzen alle Kommunikationswege, um zu helfen. Selbst anonyme Beratungen haben sich zuletzt etabliert.

Hilfe durch Produkte wie das Konto ohne Schufa

Doch nicht nur die Professionalisierung von Schuldnerberatungsstellen hat geholfen, dass immer weniger Menschen mit Schulden in die Privatinsolvenz abrutschen. Auch Online-Produkte wie das Girokonto ohne Schufa mit eingebauter Schuldenbremse, das vor einer weiteren Verschuldung schützt, helfen Schuldnern, ihre Finanzen wieder in den Griff zu bekommen. Bekam man früher mit Schulden teilweise überhaupt kein Girokonto, erhält man heute nicht nur ein Konto, mit dem man alle gewöhnlichen Finanzdienstleistungen durchführen kann, sondern darüber hinaus auch noch ein Konto, das dabei hilft, die eigenen Finanzen wieder in den Griff zu bekommen. Dass die Schufa-Score bei der Beantragung keine Rolle spielt, ist für viele Menschen nur noch das Tüpfelchen auf dem i.

Geringere Zinsen, bessere Wirtschaftsdaten

Nicht zu vernachlässigen sind natürlich auch makroökonomische Indikatoren. Die wirtschaftliche Stabilität sorgt dafür, dass weniger Menschen in die Arbeitslosigkeit abrutschen und die Löhne immer weiter steigen. Wer dennoch Schulden macht, der muss zumeist nicht mehr mit Abzockerzinsen leben. Stattdessen darf man sich mittlerweile teilweise auf einen Dispokredit mit einer Verzinsung von deutlich unter 10 Prozent freuen. So werden einem kurzfristige Überziehungen nicht sofort zum Verhängnis. Auch andere Kredite werden mittlerweile deutlich niedriger verzinst. So kann man seine Finanzen auch bei kurzfristigen Problemen besser im Griff behalten. Wem auch das noch zu viel Risiko ist, der sollte zwangsläufig auf das Girokonto ohne Schufa setzen!

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise