Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Menschen mit schlechter Bonität zahlen beim Strom drauf

Wer auf Unterstützung vom Staat angewiesen ist, der muss sich meist mit Regelsätzen abfinden. Doch was, wenn diese nicht reichen?

Aktuell gibt es in Deutschland wieder eine große Debatte über die sogenannten Hartz IV-Regelsätze. Dabei geht es um die Summen, die Verbraucher mit Hartz IV für bestimmte Leistungen erhalten. Das gilt beispielweise für ein Kind, für den Schulbedarf, für Freizeitaktivitäten oder für Fortbildungen. Auch für die Nebenkosten gibt es einen Regelsatz, der sich am jeweils regional unterschiedlichen durchschnittlichen Strompreis orientiert. Soweit so gut, doch es gibt scheinbar ein größeres Problem, als häufig angekommen wird, denn die wenigsten Hartz IV-Empfänger kommen auf oder unter den Regelsatz für den Strompreis – und das hat nichts mit dem Verbrauch zu tun.

Stromanbieterwechsel spart sehr viel Geld

Die meisten Verbraucher hierzulande wissen, dass man durch einen Wechsel des Stromanbieters viel Geld sparen kann. Wer jedes Jahr wechselt, kommt in den allermeisten Fällen am günstigsten weg. Spätestens wenn die vertraglich vereinbarte Preisbindung wegfällt, können Verbraucher enorme Ersparnisse heben, wenn sie den Stromanbieter wechseln. Das gilt laut verschiedenen Studien fast für jeden Verbraucher und fast überall in Deutschland. Doch wer sich ein wenig mit der Thematik beschäftigt, stellt dabei ein großes Problem fest: Bei jedem Stromanbieterwechsel wird auch die Schufa abgefragt. Bei Verbrauchern mit einer guten Bonität ist das kein Problem, doch wer auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzt, kann auf große Probleme stoßen. Meist heißt das sogar konkret: Mit schlechter Bonität ist kein Anbieterwechsel möglich.

Höhere Strompreise als der Schnitt wegen schlechter Schufa

Wenn Verbraucher wegen einer schwachen Bonität auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa setzen, können sie zwar die negativen Folgen der Schufa auf die Wahl des Kontos abfedern, die Bonität also solche bleibt aber oft ein Problem. Nicht nur im Bereich der Strompreise ergeben sich durch die schlechte Bonität dabei enorme Kostennachteile – gerade für die Verbraucher, die sowieso finanziell nicht allzu gut dastehen. Hartz IV-Empfänger sind davon besonders stark betroffen, genauso wie etwa auch Rentner und Geringverdiener, welche die sogenannte Grundsicherung erhalten. Wer beispielsweise Schulden abbauen möchte, muss durch die immer weiter steigenden Strompreise mit einem relevanten Nachteil leben. Hartz IV-Empfänger und Bezieher von Grundsicherung müssen damit zurechtkommen, dass sie mehr Geld für Strom bezahlen müssen, als sie über den Regelsatz erhalten. Dies kann wiederum dazu führen, dass die Menschen in eine Überschuldung abrutschen. Aus dieser Situation ohne ein regelmäßiges Einkommen wieder herauszukommen, ist alles andere als einfach.

Kostennachteile von Menschen mit schlechter Bonität

Generell wird das Thema von finanziellen Nachteilen durch eine schlechte Bonität in Deutschland nur sehr selten thematisiert. Wer eine schlechte Bonität hat, der wird nämlich keineswegs nur um die Strompreise benachteiligt, auch bei andren Nebenkosten kann die schlechte Bonität dazu führen, dass ein Wechsel zu einem kostengünstigeren Anbieter nicht möglich ist. Weiter gehen die Benachteiligungen bei Telefonverträgen und sogar bei der Wohnungssuche. Natürlich kann der Staat dagegen in vielen Fällen wenig tun, außer eben beispielsweise die Regelsätze für bestimmte Leistungen zu erhöhen. Doch wer gar keine staatlichen Hilfen bezieht, profitiert leider auch davon nicht. Die Belastung durch die Schufa bleibt für jeden Betroffenen ein enormes Problem.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise