Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

10.09.2014

Mit dem iPhone an der Kasse bezahlen – Apple Pay macht’s möglich

Mobile Payment ist keine wirkliche Neuheit mehr. Unter anderem Google, Vodafone, MasterCard und Visa haben schon vor einiger Zeit Lösungen präsentiert, die kontaktloses Bezahlen an Kassenterminals ermöglichen. Die auf der NFC-Technologie basierende Bezahlfunktion ist nun auch für Apple-Nutzer verfügbar, genauer gesagt für Besitzer des iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch. Im Gegensatz zu anderen Mobile Payment Lösungen nutzt Apple Pay allerdings eine neue Form der Käufer-Verifizierung. Die Apple Keynote am 9. September 2014 in Cupertino, Kalifornien, bestätigte, was schon einige Wochen vorher im Netz spekuliert wurde. Apple Pay soll als Teil der App Passbook Nutzern des iPhone 6, iPhone 6 Plus und der Apple Watch kontaktloses Bezahlen ermöglichen. Basierend auf der NFC-Technologie (Near Field Communication), die in den neuen Apple Smartphones integriert ist, können Nutzer schnell, sicher und einfach an der Kasse bezahlen.

Bestätigung durch Fingerabdruck

Apple nutzt anders als die bisher bekannten Mobile Payment Lösungen anderer Anbieter beim hauseigenen Apple Pay Dienst eine neue Art der Verifizierung. Der Bezahlvorgang mit dem Apple Phone wird mithilfe des integrierten Fingerabdruckscanners Touch-ID bestätigt. Das bedeutet, ein einziger Fingertipp auf das iPhone Display reicht aus, um die Transaktion zu bestätigen. Laut Apple soll nicht einmal das Entsperren des Geräts noch das Starten einer App notwendig sein.

Verschlüsselte Datenübertragung

Die Zahlungsinformationen, also Kartendaten, Namen und Art der Transaktion, werden verschlüsselt und abgesichert durch eindeutige Transaktionsnummern übertragen. Weder Händler noch Apple bekommen Einblick in persönliche, sensible Zahlungsinformationen des Nutzers. Wie Eddy Cue auf der Keynote versichert, erhält Apple auch keine Details darüber, was ein Nutzer wo und wie viel er bezahlt hat. Apple Pay soll im Oktober dieses Jahres vorerst in den USA starten. Mit im Boot sind MasterCard, Visa und American Express. Laut Apple sollen bereits rund 220.000 Terminals das Bezahlen über Apple Pay ermöglichen.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise