Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Mit negativem Schufa-Eintrag zum Geschäftskonto

Verwehrt ein negativer Schufa-Eintrag einem den Weg zu einem Geschäftskonto? Nicht unbedingt, denn es gibt mittlerweile auch Alternativen.

Die Selbstständigkeit ist eine große Chance, das eigene Leben grundlegend zu verändern. Anstatt weiter im Hamsterrad gefangen zu sein oder keinen neuen Job zu finden, kann man durch den Weg in die Selbstständigkeit sein eigenes Glück finden. Seit den frühen 2000er-Jahren ist die Zahl der Selbstständigen in Deutschland entsprechend auch um den Faktor drei gestiegen. Immer mehr Menschen wollen die Chance nutzen – obwohl es natürlich ein gewisses Risiko gibt. Doch ist der Start in die Selbstständigkeit mit negativer Bonität überhaupt möglich?

Geschäftskonto ohne Schufa mit vollem Leistungsumfang

Wer die Chance nutzen möchte, sich selbstständig zu machen, der braucht dafür zwingend auch ein Geschäftskonto. Die Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Ausgaben ist sehr wichtig, damit die Buchhaltung vernünftig funktioniert und man nicht durcheinander kommt – schon wegen des Finanzamtes. Doch die Suche nach einem Geschäftskonto ist alles andere als einfach, schon weil geschäftliche Konten üblicherweise deutlich teurer sind als private Girokonten. Besonders komplex wird es mit einem Schufa-Eintrag, denn viele der bekanntesten Anbieter von Geschäftskonten haben kein Produkt im Angebot, bei dem keine Bonitätsprüfung stattfinden. Bei den meisten regulären Geschäftskonten wird normal die Bonität der Firma (bei juristischen Personen) oder der Person (bei Selbstständigen und Freiberuflern) abgefragt. Wer einen negativen Schufa-Eintrag hat, muss entsprechend mit schlechten Chancen auf die erfolgreiche Beantragung zurechtkommen.

Seriöse Angebote für Geschäftskonten ohne Schufa nutzen

Zum Glück hat sich in den letzten Jahren ein relevanter Markt für Geschäftskonten ohne Schufa etabliert, die man bedenkenlos ebenfalls nutzen kann. Auf den Bonitätscheck bei der Beantragung wird dabei verzichtet, ohne dass das relevante Folgen für die Kontoinhaber hätte. Der Unterschied liegt primär meist darin, dass es keinen Dispositionskredit und auch keine klassische Kreditkarte gibt. Man muss das Konto also im Haben führen, was aber für viele Geschäftsmodelle kein Problem ist. Wichtig ist, dass man bei der Wahl des Geschäftskontos ohne Schufa auf die Seriosität des Anbieters achtet. Ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa, das schon seit Jahren auf dem Markt ist, kann beispielsweise eine gute Option sein.

Prepaid-Kreditkarte & voller Leistungsumfang garantiert

Wichtig ist auch, dass man einen Blick auf die beim entsprechenden Geschäftskonto ohne Schufa enthaltenen Leistungen wirft. Beim Girokonto ohne Schufa etwa gibt es eine Prepaid-Kreditkarte, darüber hinaus zudem eine kostenlose Abhebung im Monat sowie fünf kostenfreie Zahlungseingänge pro Monat. Wichtig ist außerdem, dass unbegrenzt Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge notwendig sind. Auch bei einem Geschäftskonto ohne Schufa lohnt es sich entsprechend zu vergleichen, denn für geschäftliche Belange ist ein seriöses und gutes Girokonto besonders wichtig.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise