Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Negative Wende bei der Überschuldung in Stuttgart

Die Zahl der überschuldeten Verbraucher steigt in vielen Teilen von Deutschland weiter an. Selbst im reichen Stuttgart gibt es einen relevanten Anstieg.

Baden-Württemberg und Bayern mit den beiden Spitzenmetropolen München und Stuttgart gelten häufig als Vorbild für Deutschland. Das gilt besonders für das Thema Überschuldung und Privatinsolvenz, denn in dieser Hinsicht gibt es in diesen Regionen des Landes besonders wenige Betroffene. Dass sich selbst nun in Stuttgart eine Trendwende andeutet und auch hier mehr Menschen mit einer Überschuldung zu kämpfen haben, ist eine Nachricht, die aufhorchen lässt.

Mehr überschuldete Verbraucher in Stuttgart

Sowohl in der Region Stuttgart als auch in der Stadt selbst ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher im letzten Jahr gestiegen. Das Plus lag demnach bei 327 Personen in der Region Stuttgart und bei 407 Personen in der Stadt selbst. Die Überschuldungsquote ist dabei jeweils leicht zurückgegangen beziehungsweise gleichgeblieben, konkret von 8,18 Prozent auf 8,13 Prozent in der Region sowie konstant bei 10,14 Prozent in der Stadt. Dies liegt primär daran, dass die Boom-Region sich einem großen Zuwachs der Bevölkerung erfreut. Schockierend ist allerdings dennoch, dass in einer boomenden Region die Zahl der überschuldeten Verbraucher auch in guten Zeiten wächst.

Großstädte von Überschuldung besonders betroffen

Dass in Stuttgart wieder mehr Menschen auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung angewiesen sind, ist grundsätzlich eine überraschende Entwicklung. Dass allerdings in der größten Metropole des Landes anders als im Landesschnitt ein Anstieg zu vernehmen ist, kommt weniger überraschend. Seit jeher sind Großstädte von Überschuldung besonders stark betroffen. In Baden-Württemberg gibt es etwa in den Regionen Pforzheim (15,09 Prozent), Mannheim (13,95 Prozent), Heilbronn (11,75 Prozent) und Baden-Baden (10,23 Prozent) die meisten überschuldeten Verbraucher. Auch in einigen dieser Regionen, die jeweils städtisch geprägt sind, deutet sich eine Trendwende beim Thema Überschuldung an.

Düstere Aussichten nach vielen guten Jahren

Dass die Nachricht von dem Anstieg der Zahl der überschuldeten Verbraucher in Stuttgart überhaupt deutschlandweit von Relevanz ist, liegt primär am Umschwung. In den letzten Jahren war die Zahl der Überschuldeten in Stuttgart jeweils um mehrere tausend zurückgegangen. Nach einem wirtschaftlich nicht mehr ganz so starken 2019 ist die Zahl dagegen deutlich angestiegen. Da die Aussichten für 2020 allerdings eher noch schlechter sind, erwarten Experten in diesem Jahr einen noch weiteren Anstieg – und dass keineswegs nur in Stuttgart. Erstmals schätzen Experten, dass die Zahl der Arbeitslosen und Menschen in der Privatinsolvenz wieder steigen könnte – vermutlich gibt es bald nicht mehr nur schlechte Nachrichten aus Stuttgart.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise