Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

10.12.2014

Das Privatinsolvenzverfahren enthält mehrere Hürden

[caption id="attachment_660" align="alignright" width="67" class=" "]© Jyothi | Dreamstime Stock Photos © Jyothi | Dreamstime Stock Photos[/caption] Ein finanzieller Neustart. Gibt es so etwas wirklich? Experten haben Zweifel daran, ob die Rechtslage in Deutschland Schuldnern wirklich hilft. Nach sieben Jahren sollten die meisten eigentlich schuldenfrei sein, einige Gesetzeslücken machen den Prozess allerdings deutlich schwieriger als auf dem Papier. Darüber hinaus gibt es auch danach noch Probleme. Dass das Privatinsolvenzrecht in Deutschland nicht gerade einfach ist, wissen die meisten Bürger. Dass es anderswo schneller und einfacher geht, ist auch keine Neuigkeit. Was viele aber nicht wissen, ist der Fakt, dass es durch rechtliche Unsicherheiten oftmals nicht einmal in sieben Jahren klappt, die Schuldenvergangenheit hinter sich zu lassen. Zum einen zieht sich das Verfahren durch lange Gerichtsphasen zu Beginn oftmals deutlich länger hin – so vergehen schon bis zur „Wohlverhaltensphase“ manchmal einige Monate. Zum anderen kann es auch während dieser Phase auf Grund von Lücken im Gesetz noch einmal länger dauern. Am Ende gibt es Privatinsolvenzverfahren, die bis zu zehn Jahre dauern – in anderen Ländern undenkbar. Probleme auch nach der Insolvenz Damit aber noch lange nicht genug, denn während in anderen Ländern nach der Privatinsolvenz auch Einträge im Schuldenregister gelöscht werden, bleibt der Schufa-Eintrag in Deutschland bestehen. Egal, um welche finanzielle Dienstleistung es nach der Privatinsolvenz geht, viele stationäre Banken stellen sich auch nach Jahren des Wohlverhaltens quer. Global-MasterCard dagegen bietet eine faire und schnelle Lösung, die ein Girokonto ohne Schufa möglich macht – auch dann, wenn zuvor über Jahre mit der Privatinsolvenz gekämpft werden musste. Nichts ist wichtiger als ein finanzieller Neustart nach der schweren Wohlverhaltensphase – einem Leben für die Gläubiger. Mit einem Konto trotz negativer Schufa ist eben das möglich. Zum Girokonto trotz Schuldenvergangenheit [caption id="attachment_649" align="alignleft" width="130" class=" "]© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos © Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos[/caption] Der Schufa-Eintrag sorgt in wenigen Fällen sogar dazu, dass Menschen erneut in die Schuldenfalle tappen. Unseriöse Angebote für Mobilfunkverträge oder Kontakte zu ominösen Händlern in der Finanzbranche sorgen schnell wieder für einen finanziellen Niedergang. Global-MasterCard versucht dagegen all denjenigen, die in der Vergangenheit mit einer Privatinsolvenz kämpfen mussten, zu helfen, aus dieser Negativspirale zu entkommen. Ein Girokonto ohne Schufa ist dafür der erste wichtige Schritt. Die schnelle Eröffnung und die fairen Gebühren sorgen zudem für ein gutes Verhältnis zwischen Kunde und Bank. Jeder Kunde von Global-MasterCard hat die Möglichkeit, alle Finanzdienstleistungen durchzuführen und kann sein Konto demnach ohne Einschränkungen führen. Das bedeutet, dass auch komplizierte Finanzdienstleistungen wie etwa Daueraufträge durchgeführt werden können. Nicht zu vergessen ist auch die ebenfalls enthaltene Prepaid-Kreditkarte. Auch während der Privatinsolvenz zum Girokonto Das ist aber noch nicht alles, denn Global MasterCard richtet sein Angebot nicht nur an diejenigen, welche die Privatinsolvenz bereits hinter sich gebracht haben, sondern auch an jeden Menschen, der noch mit dem schweren Schicksal kämpft. Da es bei Global MasterCard ein Girokonto ohne Schufa und Gehaltsnachweis gibt, spielt auch ein aktuell anhängiges Insolvenzverfahren keine Rolle. Demnach kann das Konto sowohl in der Prozessphase als auch in der Wohlverhaltensphase eröffnet werden. Während der Insolvenz fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an, denn das Ziel von Global-MasterCard ist es, jedem die Chance auf ein Konto ohne Schufa zu geben – völlig unabhängig von der finanziellen Situation in der Vergangenheit oder Gegenwart, denn was zählt, das ist die Zukunft!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise