Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

22.07.2017

Schulden machen nicht nur Geringverdiener

Ein gutes Einkommen ist die halbe Miete? Nicht unbedingt, denn in Deutschland sind längst nicht mehr nur Geringverdiener und Arbeitslose von einem Schicksal wie der Privatinsolvenz betroffen. Immer häufiger suchen sich auch Menschen aus höheren Schichten Hilfe bei einer Schuldnerberatung und setzen auf ein Produkt wie das Konto ohne Schufa.

Finanzielle Probleme werden in Deutschland auch weiterhin als Makel gesehen. Wer mit Schulden in Verbindung gebracht wird, der muss sich teilweise sogar mit einer regelrechten Ausgrenzung zurechtfinden. Viele denken hier sofort an Menschen, die nie viel Geld verdient haben oder die sogar seit Jahren arbeitslos sind. Doch die Sache ist in der Realität ganz anders. Ausgegrenzt werden allen voran diejenigen, die aus guten Verhältnisse kommen. Wer dann auf einmal mit Schulden zu kämpfen hat, der wird oft wie ein Mensch zweiter Klasse behandelt. Eine Teilnahme an Veranstaltungen oder selbst der übliche Kinoausflug mit Freunden oder der Besuch eines guten Restaurants ist mit Schulden auf einmal nicht mehr möglich – eine Ausgrenzung ist vorprogrammiert.

Finanzielle Probleme hängen nicht immer mit dem Einkommen zusammen

Gerne wird unterschätzt, wie vielfältig die Gründe für Überschuldung sind. Dass Schulden nur mit dem Einkommen zu tun hätten, ist ein großer Trugschluss. Gerade Menschen mit einem lange hohen Einkommen müssen oft auf einmal auf die Unterstützung von einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung setzen. Das passiert beispielsweise dann, wenn man auf einmal den Job verliert und die Ausgaben auf einmal nicht mehr vollständig bestreiten kann. Doch es gibt auch viele andere alltägliche Risiken, die sich von einem auf den anderen Tag materialisieren können. Eine Erkrankung, eine Trennung oder Scheidung oder gar ein Todesfall im engsten Umkreis – es gibt viele Schicksalsschläge, die auch einen großen Einfluss auf die finanzielle Situation haben können.

Über den Verhältnissen gelebt wird nur selten

Oft wird behauptet, dass Schulden damit zusammenhängen würden, dass Menschen über den eigenen Verhältnissen leben. Doch auf die wenigsten Menschen, die auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, trifft das zu. Viel häufiger sind die Gründe Schicksalsschläge oder unerwartete Wendungen im Leben. Natürlich gibt es auch Menschen, die einfach zu viel Geld ausgegeben haben oder ihre eigenen Finanzen falsch eingeschätzt haben. Doch auch diese Menschen sollte man nicht einfach ausgrenzen, sondern ihnen die Hand reichen und ihnen dabei helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung übernehmen genau das. Doch auch Unterstützung aus dem persönlichen Umfeld ist wichtig, wenn es darum geht, die Schulden wieder in den Griff zu bekommen.

Hohes Einkommen sorgt für hohe Risiken

Auch ein Schicksalsschlag heißt nicht, dass man als Verbraucher vollkommen unschuldig ist. Gerade wer viel verdient, neigt dazu, besonders hohe Risiken einzugehen. Große Kredite für das Eigenheim oder das Auto sind dabei nun einmal eine große Gefahr, die man nicht unterschätzen sollten. Das wird jedoch immer wieder getan, was dann dazu führt, dass auch das gute Einkommen irgendwann nicht mehr reicht. So wird die Überschuldung auch dann ein Problem, wenn man eigentlich ein entspanntes und angenehmes Leben führen sollte. Schulden sind nun einmal nicht nur eine Problematik, die Geringverdiener betrifft.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise