Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Schuldenabbau kann auch bei Arbeitslosigkeit funktionieren

Für immer mehr Menschen ist eine Überschuldung ein doppelt schlimmes Erlebnis. Wie Zahlen aus Österreich zeigen ist die Zahl derjenigen, die neben einer Überschuldung auch noch arbeitslos sind, auf 41 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Messungen. Auch in Deutschland lassen sich seit Jahren ähnliche Tendenzen erklären. Helfen können da oft nur noch eine Schuldnerberatung in Verbindung mit einem Konto ohne Schufa.

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Es ist verständlich, dass viele Schuldner das Gefühl haben, dass sie ihre Situation nie wieder in den Griff bekommen können. Wenn Arbeitslosigkeit und Überschuldung zusammen kommen, dann ist die Hoffnung auf eine Befreiung aus dem Abwärtsstrudel meist sehr gering. Wer darüber hinaus weder in der Familie noch von Institutionen Hilfe bekommt, der weiß oft überhaupt nicht mehr weiter. In so einem Fall ist es wichtig, sich schnell an eine kompetente Schuldnerberatung zu wenden. Diese weiß oft einen Ausweg und hilft dabei, die Finanzen zumindest teilweise in den Griff zu bekommen. Wer eisern spart und gleichzeitig auf ein Konto ohne Schufa setzt, kann die Schulden oft eindämmen. Schuldenabbau ohne Einkommen ist schwierig Viele Schuldner fragen sich, wie sie sich überhaupt befreien sollen. Ohne ein Einkommen lassen sich aufgestaute Schulden oft nur sehr schwer abbauen. Selbst wenn gespart wird, Negativzinsen fressen das Ersparte oft sofort wieder auf. Weniger werden die Schulden dadurch nicht, bezahlt wird irgendwann nur noch die Tilgung. Um gestärkt einen Neubeginn zu starten, ist eine Schuldnerberatung unerlässlich. Sie hilft dabei, einen Finanzplan aufzustellen und deutlich zu machen, welche Kosten möglicherweise gesenkt werden können. Darüber hinaus kümmert sich eine gute Beratung um Gespräche mit den Gläubigern – so können Zinszahlungen oft minimiert oder gar komplett gestrichen werden. Wer darüber hinaus noch auf ein vertrauenswürdiges Girokonto ohne Schufa setzt, der kann einen Weg aus den Schulden finden. Auch mit kleinen Beträgen die Schulden abbauen [caption id="attachment_658" align="alignleft" width="149"]© Kurt | Dreamstime Stock Photos © Kurt | Dreamstime Stock Photos[/caption] Wer die ersten Schritte gemacht hat und sich einer Schuldnerberatung anvertraut sowie ein Konto ohne Schufa eröffnet hat, der hat gute Chancen, die Schulden mittelfristig abzubauen. Auch mit einem schmalen Einkommen, etwa dem Hartz IV-Satz, lassen sich die Schulden abbauen, wenngleich das oftmals deutlich länger dauert. Dazu sollten Schuldner darauf achten, dass sie ihre Kosten minimieren. Auch hier hilft die Schuldnerberatung, die oft gute Ratschläge hat, wie sich Kosten senken lassen. Das kann schon bei Gewohnheiten beginnen, wer etwa das Licht oft lange anlässt oder Elektrogeräte im Stand-By laufen lässt, der verbraucht viel Strom. Auch bei der Heizung kann man, etwa durch regelmäßiges Entlüften, viel Geld sparen. Aktive Jobsuche hilft in doppelter Hinsicht Dennoch sollten Menschen, die vom doppelten Pech, also einer Überschuldung und der Arbeitslosigkeit, betroffen sind, sich aktiv auf die Suche nach einem neuen Job machen. Auch wenn Schuldnerberatung und ein Konto ohne Schufa bei Linderung helfen, lassen sich Schulden meist doch deutlich besser abbauen, wenn man ein ordentliches Gehalt erhält. Dabei hilft die Jobsuche sogar in doppelter Hinsicht, denn wer wieder arbeitet, der ist oft auch deutlich glücklicher. So lässt sich die Schuldenproblematik oft leicht lösen, denn mit mehr Geld und der nötigen Motivation, die Schulden loszuwerden, lässt sich das Problem schnell lösen – besonders dann, wenn ein Girokonto ohne Schufa als Unterstützter zur Seite steht.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise