Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus ist gefährlich

Die Arbeitslosigkeit bedeutet für Verbraucher einen großen Einschnitt. Die Selbstständigkeit erscheint oft wie eine Lösung, ist aber schwer umzusetzen.

Viele Verbraucher, die auf ein Produkt wie das Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen, hatten in der Vergangenheit mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Diese stehen oft auch in Verbindung mit der Arbeitslosigkeit. Wer seinen Job verliert, der kommt in eine komplexe finanzielle Situation, besonders wenn laufende Ausgaben eine relevante Rolle einnehmen. Wer den Job verliert und nicht schnell eine neue Beschäftigung findet, kann in eine komplexe Situation geraten. In diesem Moment denken viele Verbraucher auch über die Selbstständigkeit nach – diese könnte nicht nur den Ausweg aus einer schwierigen finanziellen Situation bedeuten, sondern auch eine einmalige Chance sein. Doch leider ist es nicht so einfach, wie man im ersten Moment denken mag.

Die Selbstständigkeit muss gut durchdacht sein

Experten raten dazu, dass man sich die Selbstständigkeit gut überlegt. So gibt es einige Risiken und Gefahren, die mit der Selbstständigkeit in Verbindung stehen. Generell fallen unabhängig von der Art der Beschäftigung meist recht hohe Initialkosten an, die man sich selten leisten kann, wenn man gerade den Job verloren hat. Einen Kredit zu bekommen ist zudem oft nicht möglich, wenn man kein geregeltes Einkommen hat und möglicherweise sogar schon Schulden machen musste, um sich über Wasser zu halten. Damit bleibt nur noch eine Selbstständigkeit ohne Kapital, was leider in vielen Bereichen nicht funktioniert. Bei vielen Beratungsstellen wird einem so auch schnell der Wind aus den Segeln genommen, denn wer nicht mit dem notwendigen Kapital startet, scheitert deutlich häufiger als diejenigen, die mit einem guten Plan und Kapital in die Selbstständigkeit starten.

Schwierige juristische Fragen und die Haftungsbeschränkung

Doch es gibt auch noch einige weitere relevante Fragen, die man vor der Entscheidung für oder gegen die Selbstständigkeit treffen muss, egal ob man auf ein Girokonto ohne Schufa setzt oder nicht. So spielt beispielsweise die Haftungsbeschränkung bei der Gründung einer Firma eine große Rolle. Wer etwa ein Unternehmen gründet, das ohne eine Haftungsbeschränkung daherkommt, muss bei einer Insolvenz des Unternehmens mit dem gesamten Privatvermögen haften – das kann direkt in die Privatinsolvenz führen. Eine Gründung mit Haftungsbeschränkung ist dagegen beispielsweise bei einer GmbH nicht ganz günstig, dafür gibt es aber mit der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft (UG) einen Ausweg. Doch Notarkosten und ähnliches fallen in jedem Fall an, wodurch wir wieder beim Kapitalbedarf sind, der bei der Unternehmensgründung eben eigentlich in fast jedem Fall gegeben ist.

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus ist selten sinnvoll

Insgesamt muss man leider das Fazit ziehen, dass die Selbstständigkeit heraus aus der Arbeitslosigkeit nur in den wenigsten Fällen eine wirklich sinnvolle Option ist. Der notwendige Kapitalbedarf kann in dieser Situation meist weder aus dem Privatvermögen noch über Kredite gedeckt werden. Dazu kommt, dass man aus der Not heraus meist nicht genügend Zeit zur Planung und Entwicklung eines Businessplans hat. All das kombiniert mit den großen Risiken der Selbstständigkeit, ist diese Idee schlichtweg nicht zwingend sinnvoll. Das heißt nicht, dass eine Selbstständigkeit heraus aus de Arbeitslosigkeit nie eine gute Idee sein kann, man sollte sich aber unbedingt beraten lassen!


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise