Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

20.03.2016

Sind die Steuern und Abgaben derzeit zu hoch?

Viele Gemeinden in Deutschland eint der Fakt, dass der Schuldenabbau in den letzten Jahren immer besser funktioniert hat. Zwar gibt es auch weiterhin in vielen Gemeinden gewisse Probleme, doch insgesamt geht die Tendenz in die richtige Richtung. Viele Verbraucher hoffen daher bereits zu Recht auf die eine oder andere Erleichterung beim Thema Abgaben. Die finanzielle Lage vieler Städte und Gemeinden ist in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Die Schulden konnten teilweise abgebaut werden, mittlerweile werden sogar oft Überschüsse angehäuft. Das gilt auch für einige Landkreise, Länder und sogar den Bund. Doch für Verbraucher gibt es derzeit deswegen noch lange keine Erleichterungen. Vielmehr müssen selbst Menschen, die selbst mit einem Girokonto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen finanzielle Probleme ankämpfen, teilweise sogar mit steigenden Abgaben rechnen. Die Gemeinden und Städte rechnen sich derzeit zudem arm und verweisen darauf hin, dass die Flüchtlinge eine hohe finanzielle Belastung darstellen – nur erhalten sie das Geld dafür in fast allen Fällen vom Land oder dem Bund.

Steigende Abgaben in den letzten Jahren

© John Valenti | Dreamstime Stock Photos

Wenn man auf einige Gemeinden in Deutschland blickt, so fällt einem schnell auf, dass die Abgaben in den letzten Jahren eher gestiegen als gefallen sind. Trotz dem wirtschaftlichen Aufschwung versuchen die Gemeinden nicht, Menschen mit einem Konto ohne Schufa oder auch andere Bürger zu entlasten. Stattdessen müssen viele Bürger sogar noch mehr Geld für Steuern und andere Abgaben aufbringen als noch vor vielen Jahren. Mittlerweile machen alle Abgaben und Steuern zusammen bei vielen Einwohnern Deutschlands mehr als die Hälfte der monatlichen Ausgaben aus. Vom Gehalt bleibt wegen der kalten Progression, konstant hohen Steuern und teilweise steigenden Abgaben immer weniger übrig. Das bringt viele Menschen in eine finanziell schwierige Lage, die man nur mit der Kombination aus einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung lösen kann.

Sparen für die nächste Generation

Die Politik begründet die hohen Abgaben und Steuern trotz guter Konjunktur damit, dass das Gesamtdefizit abgebaut werden soll. Die Staatsverschuldung beispielsweise ist in den 2000er-Jahren auf ein Rekordhoch gestiegen, sinkt im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt aber seit wenigen Jahren kontinuierlich. Grundsätzlich ist ein Schuldenabbau für die nächsten Generationen dabei ein durchaus löbliches Programm, das hohe Steuern und Abgaben sicherlich erfordert. Fraglich bleibt allerdings, warum gleichzeitig viele Sozialreformen erfolgt sind, die wiederum Partikularinteressenten dienen. Steigende Renten verhindern zwar zum einen, dass ältere Menschen auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen müssen, sorgen aber gleichzeitig dafür, dass die Abgaben für andere Bürger deutlich höher sind.

Einen Ausgleich zu finden, ist schwierig

Grundsätzlich ist es immer kompliziert, einen Ausgleich zwischen Abgaben und Steuern zum einen und den Staatsfinanzen zum anderen zu finden. Deutschland wählt dabei einen etwas radikaleren Ansatz als viele andere Staaten und setzt eher auf die Sanierung der Staatsschulden als eine Entlastung der Bürger. Was viele Inhaber eines Kontos ohne Schufa, die auch wegen hoher Abgaben in eine schwierige Situation geraten sind, stört, freut die künftige Generation. Man muss die Situation daher nicht grundsätzlich negativ sehen. Hoffnung auf sinkenden Abgaben und Steuern sollte man sich derzeit allerdings sowieso nicht machen, denn durch die Flüchtlingskrise stehen eher Steuer- oder Abgabenerhöhungen als -senkungen an.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise