Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Sollte man sich Kredite von privat zu privat genauer ansehen?

Das Girokonto ohne Schufa ist längst Realität und macht es auch Menschen mit einer schlechten Bonität möglich, ein Konto zu führen. Schwieriger ist die Sache dagegen bei Krediten, denn hier ist die Bonität ein entscheidender Faktor. Hoffnung macht vielen Verbrauchern die Möglichkeit, einen Kredit von privat zu privat aufzunehmen. Doch entgegen der Meinung vieler ist auch hier eine Bonitätsprüfung keineswegs unumgänglich. Die neuen Plattformen für Privatkredite haben vielfältige Namen und versprechen auch Verbrauchern, die von Banken enttäuscht sind, einen Kredit. Doch die Plattformen machen das Leben für Menschen mit einer ausbaufähigen Bonität nicht unbedingt einfacher. Eine Prüfung der Kreditwürdigkeit findet nämlich auch bei Krediten von privat zu privat statt – entgegen der Erwartungen vieler Verbraucher. Einen Unterschied gibt es aber doch, denn während die meisten Banken ihre Daten mit der Schufa abgleichen, setzen die Kreditvermittler von morgen auf den Austausch mit Creditreform, einer anderen großen Auskunftei. Am Ende werden die Ergebnisse aber mehr oder weniger dieselben sein.

Kredite von privat zu privat sind einen Versuch wert

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Wer auf ein Konto ohne Schufa setzt, weil er den Praktiken diverser Banken abgeschworen hat, der kann aber dennoch auch Krediten von privat zu privat eine Chance geben. Teilweise ist es durchaus möglich, dass man einen Kredit auch dann bekommt, wenn die Bonität nicht lupenrein ist. Wenn man von einer herkömmlichen Bank abgelehnt wird, hat man bei den neuen Anbietern zumindest noch eine zweite Chance. Dennoch sollte man bedenken, dass die Kredite von privat zu privat für den Kreditnehmer meist mit höheren Kosten verbunden sind. Die Lockangebote von diversen Banken, die Kredite ab einem Zinssatz von gerade einmal zwei Prozent versprechen, sollte man also schleunigst vergessen. Die Kreditgeber lassen sich ihr größeres Risiko durchaus bezahlen.

Größere Risiken für Kreditgeber

Zwar ist ein Girokonto ohne Schufa für Menschen mit schlechter Bonität immer die beste Wahl, um liquide zu bleiben, ein Kredit ist manchmal aber schlichtweg dennoch nötig. Wer eine Investition nicht aufschieben kann, der sollte sich also alle Möglichkeiten – darunter eben auch Kredite von privat zu privat – anschauen. Für Kreditgeber sind die Plattformen dagegen oft weniger interessant, zumindest dann, wenn man sich selbst eher als scheu bezeichnen würde. Wer als Privatperson einen Kredit an jemanden anderen vergibt, der geht ein großes Risiko ein. Dieses Risiko kann man im Gegensatz zu einer Bank auch nicht wirklich streuen, denn kaum ein privater Kreditgeber hat so viel Geld, dass er gleich mehrere verschiedene Kredite vergeben kann. Am Ende handelt es sich also eher um eine riskante Wette, die aber auch einen vernünftigen Ertrag bringen kann.

Herkömmliche Kredite machen oft mehr Sinn

So interessant die neue Produktkategorie auch ist und so viele Probleme man mit Banken früher auch gehabt haben mag, meist macht ein herkömmlicher Kredit doch noch mehr Sinn. Ein Konto ohne Schufa ist beim Thema Girokonto mittlerweile ein durchaus ordentlicher und zudem auch gleichwertiger Ersatz, ein Kredit von privat zu privat ist dagegen meist einfach nur teurer und bietet ansonsten kaum einen Vorteil gegenüber „normalen“ Krediten. Die erste Anfrage sollte also auch weiterhin an normale Banken gehen. Danach kann man immer noch nach Alternativen suchen.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise