Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

10.01.2016

Städte wollen auf Inkassounternehmen setzen

Viele Städte in Deutschland kämpfen mit einem hohen Schuldenberg. Ironischerweise haben sie gleichzeitig aber auch hohe Ausstände, die sie noch eintreiben müssen. Dafür wollen vereinzelte Städte nun auch Inkassobüros einsetzen. Mit solchen haben viele Inhaber eines Girokontos ohne Schufa schon schlechte Erfahrungen gemacht. Eine schwierige Gradwanderung. Für Euphorie hat die Ankündigung einiger deutscher Städte, in Zukunft auf die Hilfe von Inkassounternehmen zu bauen, nicht gesorgt. Zwar könnten die Finanzen einiger Städte so zumindest zu einem gewissen Maße saniert werden, denn die Forderungen einiger Städte gehen in die Millionen. Doch zur gleichen Zeit gelten Inkassounternehmen oft als skrupellos. Außerhalb von Deutschland schrecken Inkassounternehmen teilweise nicht einmal von der Androhung von Gewalt zurück. In Deutschland ist die Situation dagegen vergleichsweise entspannt, denn Inkassounternehmen müssen hierzulande klare Regeln einhalten und tun das auch zumeist. Dennoch haben viele Inhaber eines Kontos ohne Schufa bereits schlechte Erfahrungen mit den harten Eintreibe-Praktiken von Inkassounternehmen gemacht.

Böse Briefe, Drohungen mit Schufa-Eintrag

© Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Wer auf ein Konto ohne Schufa setzt, der ist oft insbesondere deshalb verstört, wenn er einen Brief von einem Inkassounternehmen erhält, weil diese dazu neigen, mit einem Schufa-Eintrag zu drohen. Das wiederum ist nicht einmal in jedem Fall erlaubt, wie einige Gerichtsurteile in den letzten Monaten gezeigt haben. Das allerdings hat einige Inkassounternehmen nicht davon abgehalten, auch bei einer widersprochenen Forderung mit einem Schufa-Eintrag zu drohen. Auch mit der Belehrung über den Schufa-Eintrag hielten es einige Unternehmen in den letzten Monaten nicht so genau. Natürlich geht es hier meist nur um einige schwarze Schafe der Branche, doch die Städte und Gemeinden in Deutschland haben nicht gerade viel Geld dafür übrig, bei der Wahl der Inkassobüros wählerisch zu sein. So könnte es durchaus dazu kommen, dass einige der schlechtesten Unternehmen gewählt werden, um die städtischen Forderungen einzutreiben.

Nicht jeder kann die Schulden begleichen

Das Problem der hohen Ausstände vieler Städte ist, dass sich nur schwer differenzieren lässt, wer einfach nicht bezahlen will oder wer es nicht kann. Besonders in wirtschaftlich schwachen Regionen, in denen viele Menschen auf eine Schuldnerberatung und Produkte wie das Girokonto ohne Schufa setzen, ist es einigen überhaupt nicht möglich, ihre Schulden bei der Stadt zu begleichen. In Fällen wie diesen müsste die Stadt gemeinsam mit dem Schuldner einen Plan ausarbeiten, wie eine Rückzahlung möglich ist. Für individuelle Lösungen ist oft allerdings weder die Zeit noch ein Mitarbeiter da. Das könnte sich durch den Einsatz von Inkassounternehmen noch weiter verschlimmern, denn die wenigsten Inkassobüros sind an einer individuellen Lösung eines Schuldenproblems interessiert.

Viele Gemeinden und Städte sind skeptisch

Auch deshalb sind viele Gemeinden und Städte äußerst skeptisch, wenn es um das Eintreiben von Schulden durch Inkassounternehmen geht. Die meisten werden wohl auch weiterhin auf das übliche Verfahren setzen und auf die Zuhilfenahme von Inkassobüros verzichten. Der Pilotversuch einiger Städte wird aber sicherlich mit Interesse beobachtet, denn frisches Geld könnten zahlreiche Städte in Deutschland gut gebrauchen, um ihren Haushalt in den Griff zu bekommen. Sollte sich die Zahlungsmoral der Schuldner nicht verbessern, droht die Zuhilfenahme von Inkassobüros zum deutschlandweiten Phänomen zu werden. Mit deutlich negativen Folgen für die Verbraucher.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise