Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Stehen Glück und Reichtum in einem Verhältnis zueinander?

Das Verhältnis zwischen Geld und Glück wird immer wieder untersucht. Eine neue Statistik zeigt nun, dass Geld scheinbar doch glücklich macht – aber nicht immer.

Wer auf ein Girokonto ohne Schufa setzt, der kennt sich mit Zeiten finanzieller Knappheit meist aus. In diesen Zeiten merkt man gut, dass man durchaus auch ohne große finanzielle Mittel ein durchaus glückliches Leben führen kann. Viele Statistiken und Untersuchungen der letzten Jahre haben dabei auch immer wieder deutlich gemacht, dass Geld sowieso nicht zu den Faktoren gehört, die glücklich machen. In einer groß angelegten Studie aus Skandinavien wurde nun allerdings festgestellt, dass es auch ganz anders sein könnte. Untersucht wurden nämlich gerade die Menschen, die erst durch einen Lottogewinn reicht geworden sind – und sie waren nach ihrem Gewinn am Ende tatsächlich glücklicher als zuvor.

Lottogewinner sind nach ihren Gewinnen glücklicher

Unterschieden wurde bei der Umfrage dabei auch zwischen den Begriffen Glück und Lebenszufriedenheit. Zwar unterstellen die Forscher, dass es sich bei Lebenszufriedenheit gleichzeitig auch um Glück handelt, durch die andere Fragestellung ergeben sich allerdings auch andere Ergebnisse. Konkret geht es darum, dass Verbraucher bei der Frage nach Glück oft ihre Tagesstimmung mit einbringen – so sind bei Sonnenschein mehr Menschen glücklich als bei Regen. Beim Thema Lebenszufriedenheit spielen kurzfristige Glücksmomente dagegen keine so große Rolle. Gerade durch die Frage nach der Lebenszufriedenheit ist es aber leichter herauszufinden, ob Menschen durch viel Geld wirklich glücklicher sind. Die Ergebnisse sind dabei deutlich, denn je größer der Gewinn war, desto stärker ist auch die Lebenszufriedenheit der Menschen angestiegen.

Reiche Menschen sind nicht grundsätzlich glücklicher

Es zeigt sich allerdings auch generell, dass Menschen nicht nur durch ihre großen finanziellen Mittel eine größere Lebenszufriedenheit haben. Besonders auffällig positiv ist die Lebenszufriedenheit nur bei denjenigen, die auf einmal deutlich mehr Geld hatten als zuvor – eben etwa Lottogewinner. Wer dagegen beispielsweise generell durch ein hohes Gehalt oder eine wohlhabende Familie als „reich“ gilt, ist nicht zwingend glücklicher – das zumindest zeigt die Statistik gut. Generell, so haben frühere Studien herausgefunden, sind Menschen mit viel Geld zwar generell glücklicher, die Faktoren hierfür liegen aber nicht zwingend in den finanziellen Faktoren. Auch die neue Untersuchung zeigt nicht zwingend, dass Geld der Faktor für Glück ist. Vielmehr wird deutlich, dass eine positive finanzielle Entwicklung die Menschen glücklich macht.

Für Glück ist nicht zwingend Reichtum erforderlich

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen gleichzeitig aber auch gut, dass es eben nicht zwingend Reichtum ist, der für Glück notwendig ist. Vielmehr sorgt schon eine positive Entwicklung dafür, dass Menschen glücklicher sind. Schon seit jeher ist bekannt, dass Erfolge im Beruf, etwa eine Beförderung, oder auch im sozialen Bereich für ein größeres Glück sorgen können. Auch die neue Studie macht noch einmal deutlich, dass es auf die positive Veränderung ankommt. Man muss also nicht zwingend im Lotto gewinnen, um ein glücklicherer Mensch zu sein. Vielmehr reicht es beispielsweise schon, den Schuldenabbau mit einem Girokonto ohne Schufa oder einer Schuldnerberatung zu schaffen. Man muss nur an sich glauben und an eine positive Entwicklung glauben – dann hat man auch gute Chancen auf ein glückliches Leben ohne Reichtum.


Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise