Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Steuerschulden werden nicht immer eingetrieben

Wer auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt, hat oft nicht einmal genug, um Steuerschulden zu bezahlen. Doch das ist vielleicht gar nicht so schlimm. Wie einem aktuellen Bericht zu entnehmen ist, werden Steuerschulden von den Behörden oft gar nicht eingetrieben. Auch Gerichtsschulden werden keineswegs immer eingetrieben. Man muss auf ein Girokonto ohne Schufa setzen und hat kaum genug Geld, um für das tägliche Leben aufzukommen. Da scheint es nicht fern, auch an der Steuer oder an Sozialausgaben zu sparen. Sofern man selbst die theoretische Möglichkeit hat, Steuern nicht zu bezahlen, rückt diese Chance zumindest in den Blick, wenn es finanziell nicht mehr so gut aussieht. So kommt es in Deutschland jedes Jahr dazu, dass viele Milliarden an anfallenden Schulden überhaupt nicht bezahlt werden. Für einen nicht unbeachtlichen Teil davon sind auch Privatpersonen verantwortlich. Oft sind es Verbraucher, die auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen.

Selbstständige können Steuern zurückhalten

© Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Prädestiniert für die Zurückhaltung von Steuern sind grundsätzlich Selbstständige. Sie zahlen meist die gesamten Steuern und Sozialabgaben selbst und können entsprechend auch einfach kein Geld ans Finanzamt oder die Sozialkassen überweisen. Doch in Ausnahmefällen haben auch Angestellte diese Möglichkeit. So kommt es vor, dass Verbraucher, die in einer schwierigen finanziellen Situation sind, sich entscheiden, einfach nicht mehr an den Staat zu bezahlen. Bei Menschen, die auf ein Girokonto und eine Schuldnerberatung setzen müssen, ist das durchaus noch nachvollziehbar. Hier ist es meist schlichtweg die Not, die dazu führt, dass Abgaben nicht mehr bezahlt werden. Doch es gibt auch Fälle, in denen Steuern besten Gewissens zurückgehalten werden, ohne, dass finanzielle Probleme der Grund dafür sind. Besonders das Phänomen der Reichsbürger, welche die Bundesrepublik Deutschland nicht anerkennen, hat dabei in den letzten Monaten die Runde gemacht.

Keine Steuern zu bezahlen kann ins Gefängnis führen

Auf die leichte Schulter sollte man das Thema Schulden allerdings auf keinen Fall nehmen. Wer keine Steuern und Abgaben bezahlt, muss möglicherweise sogar mit einer Haftstrafe rechnen. Je nach Höhe der Steuerschuld und Art des Vergehens, können ernstzunehmende Strafen anfallen. Wer aus purer Not auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzt und einfach kein Geld zur Begleichung der Steuern hat, muss meist mit keiner schweren Strafe rechnen. Wer dagegen im Wissen über die Straftat trotz finanzieller Möglichkeiten einfach keine Steuern bezahlt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Neben einer Geldstrafe kann es dabei durchaus auch zu einer längeren Haftstrafe kommen. Steuerhinterziehung ist alles andere als Kavaliersdelikt.

Steuern werde nicht immer eingetrieben

Doch keineswegs immer kommt es überhaupt so weit. Das liegt allen voran daran, dass Steuern oftmals nicht eingetrieben werden. Eine aktuelle Auswertung zeigt, dass in einer deutschen Großstadt in den letzten Jahren immer wieder Millionen abgeschrieben wurden, weil die Kapazitäten nicht zum Eintreiben von Steuern und Abgaben ausreichen. Nach der letzten Mahnung passiert dann meistens nichts. Irgendwann schreiben die Gemeinden und Städte die Forderungen ab. Bezahlen müssen die Steuerschuldigen für ihre Straftat so am Ende nicht. Verlassen sollte man sich darauf allerdings nicht, denn es handelt sich eher um die Ausnahme als die Regel, dass ausbleibende Zahlungen einfach vergessen werden. Auch wer auf Grund von finanziellen Problemen auf ein Girokonto ohne Schufa setzt, sollte daher alles daran setzen, seine Steuerschulden zu begleichen.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise