Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Business
Global-Konto

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Premium
Global-Konto

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Stiftung Warentest sieht keine Negativzinsen am Horizont

[caption id="attachment_660" align="alignleft" width="76" class=" "]© Jyothi | Dreamstime Stock Photos © Jyothi | Dreamstime Stock Photos[/caption] Die Welt der Girokonten war schon einmal einfacher. Gute Zinsen, ein überschaubares Angebot und keine Angst vor Finanzkrisen. Diese Zeiten sind vorbei, Zinsen gibt es für Geld auf dem Girokonto nahezu überhaupt nicht mehr. Wer ein Girokonto ohne Schufa eröffnen will, muss sich aber wohl keine Sorgen um Negativzinsen machen. Das zumindest behauptet die Stiftung Warentest. Die Deutsche Skatbank und die Commerzbank haben in den letzten Tagen für jede Menge Aufsehen gesorgt. Beide Institute haben angekündigt, dass sie zukünftig Strafzinsen erheben wollen. Bei Strafzinsen handelt es sich um Negativzinsen auf Guthaben, die dafür sorgen, dass derjenige, der das Geld bei einer Bank anlegt, für eben jene Dienstleistung bezahlen muss. Bei beiden Banken geht es aber um institutionelle Anleger, also Firmen oder Unternehmen. Privatanleger, die ein Girokonto haben, müssen daher weder bei der Deutschen Skatbank noch bei der Commerzbank zukünftig draufzahlen, das haben beide Institute bekräftig. Doch müssen sich Menschen, die auf der Suche nach einem Girokonto trotz Schufa sind, Sorgen machen, dass ihr mühsam Erspartes von Negativzinsen aufgefressen werden könnte? Stiftung Warentest sieht keine Negativzinsen für Privatanleger kommen [caption id="attachment_669" align="alignright" width="123" class=" "]© Johanna Goodyear | Dreamstime Stock Photos © Johanna Goodyear | Dreamstime Stock Photos[/caption] Die Stiftung Warentest, die sich im November mit dem Thema Negativzinsen auseinandergesetzt hat, sieht keine Gefahr für Privatanleger. Auf Dauer könnten sich Zinsen wie diese nicht durchsetzen, übermittelten die Tester am 18. November in einem Artikel der Online-Ausgabe des „Finanztests“. Menschen, die ein Konto ohne Schufa eröffnen wollen, müssen sich voraussichtlich also keine Sorgen machen, dass ihr Erspartes eventuell gefährdet sein könnte. Immerhin ist dieser Aspekt insbesondere für all diejenigen, die ein Girokonto trotz Schuldenvergangenheit eröffnen wollen, von besonders großer Relevanz. Durch negative Zinsen und einen realen Geldverlust kann es schnell wieder bergab gehen. Ein Schicksal, das niemand, der bereits mit der Schufa kämpfen musste, noch einmal erleben will. Jedes Girokonto von der Einlagensicherung geschützt Dennoch haben viele Deutsche eine weitere tiefe Angst: Die mögliche Pleite der Bank, der sie gerade ihr Vertrauen gegeben haben. Wer gerade ein Girokonto ohne Schufa eröffnet hat, mag sich im ersten Moment freuen. Kurz darauf stellt sich aber oft die Frage: Ist mein Geld überhaupt sicher? Die klare Antwort darauf lautet ja, denn die deutsche und europäische Einlagensicherung sichert insbesondere kleine Sparer ab. Wer gerade dabei ist, seinen Schufa-Score aufzubessern oder sich über einen neuen Job freut, kann also problemlos sein Geld auf dem Girokonto parken. Ein kleines Polster lässt sich ohne Probleme aufbauen. Angst ist dabei fehl am Platz, denn selbst bei nicht-deutschen Banken, die ihren Hauptsitz in der Europäischen Union haben, sind Einlagen von bis zu 100.000 Euro grundsätzlich geschützt. Keine Angst vor dem Konto ohne Schufa Wer sich also nach einer Schuldenvergangenheit auf ein neues Girokonto einlässt, der sollte keine zu großen Sorgen mit sich rumschleppen. Jede Bank in Deutschland ist vom deutschen Einlagensicherungsfonds abgesichert, jede Bank in der Europäischen Union vom Europäischen. Jeder Cent ist dadurch absolut sicher. Wie die Stiftung Warentest festgestellt hat, werden wohl auch Negativzinsen keine Zukunft haben – zumindest nicht für Sparer und Kleinanleger. Wer also mit einem Girokonto trotz Schufa neu durchstarten will, muss sich keine Sorgen machen. Der Finanzmarkt mag sich verändert haben, für Menschen mit Schuldnervergangenheit teils aber durchaus auch zum Positiven, denn der Marktzugang ist deutlich besser geworden.

Hier finden sie weitere interessante News.

Impressum - Datenschutzerklärung - Rechtliche Hinweise