Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

04.12.2016

Suchterkrankungen machen das Leben zur Hölle

Süchte sind etwas brandgefährliches. Viele Verbraucher, die auf eine Schuldnerberatung oder ein Konto ohne Schufa setzen, haben bereits mit einer Sucht zu kämpfen gehabt. Das liegt auch daran, dass eine Sucht nicht gerade selten dazu führt, dass man finanziell abrutscht. Abgesehen davon gerät man durch eine Sucht schon generell oft auf die schiefe Bahn. Die Zahl der verschiedenen Süchte ist enorm. Zu den bekanntesten gehören sicherlich die Spiel- und Alkoholsucht. Doch es gibt auch noch viele weitere Süchte, die man nicht aus dem Blick verlieren sollte. Generell gilt allerdings: Wer einer Sucht verfallen ist, kämpft meist sein ganzes Leben mit Problemen. Einen echten Ausweg aus einer Sucht gibt es nur sehr selten. Zumeist ist der einzige Ausweg aus einer Sucht eine intensive Beratung und die Unterstützung von Freunden und Bekannte. Um die mit einer Sucht meist einhergehenden finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen, empfiehlt sich zudem die Unterstützung einer Schuldnerberatung in Verbindung mit Produkte wie dem Konto ohne Schufa.

Sucht ist auf Grund des schleichenden Effekts so gefährlich

© Lori Martin | Dreamstime Stock Photos

Wer auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung weiß, dass der schleichende Effekt von Schulden sehr gefährlich ist. Doch eben jenen Effekt gibt es genauso auch bei Süchten. Kaum jemand merkt, dass eine Sucht wirklich ein Problem ist. Das liegt daran, dass die Sucht langsam beginnt und einen immer mehr einnimmt. Am Anfang ist es ein Bier zum Feierabend, irgendwann sind es zwei Bier und dann sind es auf einmal schon vier Bier. Schon ist man in der Alkoholsucht. Ein Beispiel dieser Art könnte man auch mit der Spielsucht oder zahlreichen anderen Süchten nachbilden. Darüber hinaus kommt ein weiteres Problem dazu: Der Süchtige merkt meist gar nicht, dass er einer Sucht verfallen ist. Das können fast immer nur Externe feststellen.

Unterstützung von Freunden oder Familie ist entscheidend

Zu einer Sucht kommt es selten einfach so. Meist ist ein Schicksalsschlag oder eine Depression ursächlich dafür, dass ein Mensch einer Sucht verfällt. Deshalb gilt es als so wichtig, dass Menschen, die mit Problemen zu kämpfen haben, Unterstützung erhalten. Das gilt auch für die Verbraucher, die mit einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung gegen finanzielle Probleme ankämpfen. Wer auf Grund eines Schicksalsschlags oder einer Erkrankung auf einmal nicht mehr arbeiten kann, finanzielle Probleme bekommt oder einen wichtigen Menschen verliert, braucht allen voran Unterstützung. Wenn Freunde und Familie in dieser Situation nicht da sind, ist eine Sucht oft der Lückenfüller. In einer Spielhalle oder mit einer Flasche Alkohol fühlen sich Betroffene dann geboren oder denken zumindest, dass sie ihre Probleme vergessen können.

Hilfsangebote sollte man unbedingt annehmen

Egal welche Sucht einem das Leben schwer macht: Man sollte auf keinen Fall Hilfsangebote links liegen lassen. Egal ob es Freunde oder Bekannte sind oder eine professionelle Beratung Hilfe anbietet: Nein zu sagen ist immer ein Fehler. Wer sich helfen lässt, hat eine Chance. Wer dagegen keine Hilfe in Anspruch nimmt, kommt aus seinem schweren Schicksal vielleicht nie wieder raus. Dann sind auch finanzielle Probleme meist unvermeidlich. Auch diese bekommt man dann wiederum nur in den Griff, wenn man Hilfe in Anspruch nimmt: Etwa durch ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise