Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

24.04.2019

Überschuldung trotz der guten Konjunktur

Eine gute Konjunktur und eine geringe Zahl an überschuldeten Verbrauchern – diese beiden Aspekte sind immer seltener zwingend verbunden.

Die letzten Jahre haben gut gezeigt, dass eine gute wirtschaftliche Entwicklung noch lange nicht dafür sorgt, dass es weniger Verbraucher mit Schulden gibt. Wenngleich die Zahl der Privatinsolvenzen in Deutschland in den letzten Jahren zurückgegangen ist, ist die Zahl der von einer Überschuldung betroffenen Verbraucher sogar gestiegen. Immer häufiger kommt dabei die Frage auf, wie das sein kann, besonders in Hinblick auf die sehr guten Konjunkturdaten in Deutschland. Seit Jahren steigt das Bruttoinlandsprodukt, die Arbeitslosigkeit sinkt gleichzeitig und auch die durchschnittlichen Einkommen steigen. Diese entkoppelte Entwicklung gibt es nicht nur auf Landesebene, sondern auch besonders in einigen Städten und Gemeinden.

Beste Konjunkturdaten und hohe Überschuldungszahlen

Besonders interessant ist ein Blick weg von den wichtigsten Metropolen in Deutschland, die durch verschiedene Sondereffekte nicht zwingend als Beispiel dienen. Doch besonders in vielen Mittelstädten, die auch häufig zum Einzugsgebiet der jeweiligen Metropolen gehören, zeigen sich starke Effekte, welche die allgemeine Entwicklung bestätigen. Das zeigt beispielsweise ein Blick auf die Stadt Neuss in Nordrhein-Westfalen, die sowohl im Einzugsgebiet von Köln als auch von Düsseldorf liegt. Die Wirtschaftsdaten der Stadt zeigen seit Jahren steil nach oben, die Arbeitslosigkeit ist gering, die durchschnittlichen Löhne sind stark gestiegen und auch die allgemeinen Wirtschaftsdaten überzeugen. Doch dennoch geht es in Neuss alles andere als rosarot zu, das Gegenteil ist der Fall, denn die Zahl der Überschuldeten ist so hoch wie nie.

Eine Suche nach Gründen für die Entwicklung

Auch manch einer, der auf ein Girokonto ohne Schufa setzt, befindet sich in einer vergleichbar surrealen Situation. Wenngleich es eigentlich gut möglich sein sollte, ein besseres Leben zu führen als noch vor einigen Jahren, ist die Situation eine ganz andere. Dies liegt daran, dass die Wirtschaftsdaten im Allgemeinen noch nichts über die Situation des Einzelnen aussagen. Das beste Beispiel dafür sind Menschen aus dem Niedriglohnsektor, bei denen die Gehaltserhöhungen im Schnitt niedriger ausfallen als bei Besserverdienern – besonders in einigen Branchen. Dazu kommt die Entwicklung auf dem Mietmarkt, die bei den allgemeinen Entwicklungen der Wirtschaft nicht eingerechnet werden. In Neuss beispielsweise geben mittlerweile mehr als die Hälfte aller Haushalte mindestens 30 Prozent ihres monatlichen Einkommens allein für die Miete aus. Wer sich in einer solchen Situation befindet oder sogar noch mehr für die Miete bezahlt, lebt immer in akuter Überschuldungsgefahr, da es bei einem Schicksalsschlag wie der Arbeitslosigkeit keinen Puffer gibt.

Typische Faktoren für Überschuldung bleiben erhalten

In Hinblick auf die Überschuldung hat sich trotz der guten Wirtschaftsdaten auch nicht geändert, dass es weiterhin ganz typische Faktoren gibt. Dazu gehören unter anderem die Arbeitslosigkeit, eine Trennung oder Scheidung und Krankheit. Häufig auch als Schicksalsschlag bezeichnet sorgen diese Faktoren immer wieder dazu, dass Verbraucher finanziell in eine schwierige Situation geraten. Besonders dann, wenn man die Situation wie im Falle der Überschuldung im Prinzip nicht aus eigener Kraft nicht ändern kann, haben Verbraucher es sehr schwer. Helfen können zwar auch hier ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung, doch komplett verhindert werden kann eine Überschuldung deshalb noch nicht – auch weil die guten Konjunkturdaten eben keineswegs die gesamte Wahrheit zeigen.


Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise