Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

11.02.2015

Vermieter fürchten sich vor Mietnomaden

Im ersten Moment klingt es so schön: Ein neuer Mieter ist gefunden, sympatisch wirkt er obendrein und sogar die Papiere sind täuschend echt. Erst nach einigen Monaten fällt auf: Es handelt sich um einen Mietnomaden. Zahlungen bleiben aus, der Mieter ist nicht mehr ansprechbar und nicht mehr erreichbar. Bis er aus der Wohnung heraus ist, vergehen oft Monate. Den finanziellen Schaden muss der Vermieter oft selbst tragen. Sie sind immer größer werdendes Problem in Deutschland: Sogenannte Mietnomaden. Sie gehen geschickt vor, um Vermieter um ihre Miete zu bringen – und rutschen dabei oft selbst in die Privatinsolvenz. Das allerdings geschieht den meisten Mietnomaden recht, viel schlimmer ist die Situation dagegen meist für die Vermieter, denn auch sie rutschen durch die Mietausfälle oft in die Überschuldung. Rechtlich lässt sich dagegen meist nur wenig tun. Dabei beginnen die Geschichten eigentlich immer gleich: Es soll ein neuer Mieter gefunden werden und die Besichtigungen laufen gut. Der neue Mieter ist sympathisch, wirkt verlässlich und hat sogar beim ersten Besichtigungstermin alle Papiere dabei. Gefälschte Papiere und jede Menge Probleme

© Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Das Übel beginnt allerdings einige Wochen später, wenn sich herausstellt, dass der neue Mieter so überhaupt kein Interesse daran zeigt, auch die Miete zu bezahlen. Bei genauerer Prüfung stellt sich dann oft raus, dass die vorgelegten Dokumente gefälscht sind. Für Vermieter ist das ein Problem, denn viele Mieter haben nicht einmal ein echtes Konto – Zugriff auf die Miete können die Vermieter entsprechend nicht erwirken. Deswegen müssen die Vermieter in Fällen von Mietnomaden oft auf Räumungsklagen setzen, die Mieter lassen zu diesem Zeitpunkt längst nicht mehr mit sich sprechen. Wenn der Prozess gewonnen ist, das geschieht meist erst nach einigen Monaten, muss der Mieter zwar raus, meist hinterlässt er aber ein Chaos, das kaum zu beseitigen ist. Vermieter werden in die Privatinsolvenz gedrängt So häuft es sich, dass Vermieter durch Mietnomaden selbst in die Überschuldung gedrängt werden. Nur dank einer Schuldnerberatung und einem Konto ohne Schufa gelingt es vielen Vermietern, gerade noch über Wasser zu bleiben. Ein weiteres Problem liegt im Zustand der Wohnungen, die von Mietnomaden bewohnt wurden. Sie erfordern oft eine vollständige Renovierung, die sich viele Vermieter nach einem monatelangen Mietausfall aber nicht leisten können – auch dann nicht, wenn sie bereits auf ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen. So wird aus der Traumimmobilie, die als Altersvorsorge gedacht war, oft eine Schuldenfalle. Die Mietnomaden ziehen derweil weiter, denn viele entkommen vor Gefängnisstrafen und anderen Repressionen. Keine Chance, an das Geld zu kommen Die Mietnomaden, die sich ihre Herberge oft durch falsche Dokumente verschaffen, können den Vermietern die ausstehende Miete fast nie zurückbezahlen. Dafür gibt es zwei Gründe: Entweder sind die Mieter längst verschwunden, während der Vermieter auf den Schulden sitzenbleibt oder der Mietnomade hat Privatinsolvenz angemeldet – auch dann erhält der Vermieter als Gläubiger maximal noch einen Bruchteil seiner Forderungen. Die Kosten für eine nötige Renovierung sind da noch nicht einmal eingerechnet. Am Ende steht für viele Vermieter deswegen die Privatinsolvenz, manche können diese zwar noch mit einem Konto ohne Schufa und einer Schuldnerberatung abwenden, das ist aber nur ein schwacher Trost. Eine Lösung des Problems ist bislang nicht in Sicht.

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise