Ihr Konto in 1 Minute beantragen

Global-Konto Premium

  • Konto ohne SCHUFA
  • Ohne Einkommensnachweis
  • SEPA-fähiges Konto
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Volle Ausgabenkontrolle

Jetzt Global-Konto Premium eröffnen


Global-Konto Business

  • Vollwertiges Geschäftskonto
  • Für Firmen mit HR-Eintrag
  • Mit Prepaid MasterCard®
  • Ohne Kreditreformauskunft
  • Kein Liquiditätsnachweis

Jetzt Global-Konto Business eröffnen

02.10.2015

Vom Castingshow-Erfolg in die Privatinsolvenz

Aus einer Castingshow sieht man in der letzten Folge eigentlich immer nur einen Gewinner hervorgehen. So auch bei Supertalent, das erstmals im Jahr 2007 über die deutschen Fernsehbildschirme flimmerte. Der Sieger damals: Ricardo Marinello. Doch was ist aus dem Sieger von damals geworden? Am 20. Oktober 2007 wurde erstmals „Das Supertalent“ im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. In der Jury saßen damals Dieter Bohlen, Ruth Moschner und André Sarrasani. Die Show war ein absoluter Quotenerfolg, was die vielfache Neuauflage rechtfertigt. Doch machte neben dem Sender auch das Supertalent richtig viel Geld? Mitnichten, denn außer seinen 100.000 Euro Siegprämie hat Opernsänger Ricardo Marinello nicht mehr viel Geld verdient. Mit seinem ersten Album „The Beginning“ schaffte es Marinello zwar noch auf Platz 22 der Charts, konnte sich allerdings insgesamt nur sechs Wochen halten. Einige zehntausend Euro wird Marinello zwar eingenommen haben, nicht genug aber, um gleichzeitig seine Ausgaben zu decken.

Investitionen in ein Restaurant

© Dana Rothstein | Dreamstime Stock Photos

Anstatt das Geld zu sparen, investierte Marinello in das Restaurant seiner Eltern. 250.000 Euro sollen dafür draufgegangen sein, erklärt das erste Supertalent heute. Die Investition ging schief und Marinello stand mittellos da. Heute lebt das ehemalige Supertalent in Privatinsolvenz. Ob ihm damals ein Girokonto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung geholfen hätten, ist unklar. Zu groß war wohl die Fehlinvestition, die der junge Mann getätigt hatte. Doch auch musikalisch kam von Marinello nichts mehr. Nach seinem großen Auftritt beim Supertalent sah man Marinello nie wieder in den Charts. Der Stern des besonders großen Talents war schnell wieder verblasst – die Bühne gehörte schon im nächsten Jahr einem anderen.

Castingshows machen nicht reich

Marinello ist aber nur ein Beispiel von vielen, denn auch Teilnehmer anderer Castingshows konnten ihren Stern nicht lange leuchten lassen. Schon nach einem Jahr begann bei den meisten neuen Stars der Abstieg. Oft konnten eine Schuldnerberatung und ein Girokonto ohne Schufa oder aber gesunder Menschenverstand helfen, um eine Privatinsolvenz zu verhindern. Immer war das aber nicht der Fall, denn bereits mehrere Teilnehmer von „Deutschland sucht den Superstar“ und „Germanys Next Topmodel“ mussten in der Vergangenheit bereits Privatinsolvenz anmelden. Andere findet man dagegen auch heute noch im Fernsehen, etwa in anderen Shows wie dem „Dschungelcamp“. Ob das eine bessere Lösung ist als eine Privatinsolvenz sei dahingestellt. Fest steht, dass ein Erfolg bei einer Castingshow noch lange keine große Karriere bedeutet. Vielmehr ist ein solcher Erfolg ohne die nötige Absicherung durch ein Girokonto ohne Schufa oder eine Schuldnerberatung oft sogar der Weg in die Überschuldung.

Positive Beispiele stechen hervor

Doch es gibt auch keinen Grund, zu negativ zu sein. Einige Gewinner von Castingshows sind groß herausgekommen und sind noch heute in ihrer Branche mehr als nur populär. Einige der größten Bands der Welt etwa entstammen Castingshows. Sie sind sicherlich nicht darauf angewiesen, irgendwann in ihrem Leben auf ein Konto ohne Schufa und eine Schuldnerberatung setzen zu müssen. Leider – und das sollten alle Gewinner von Castingshows sich merken – ist das nicht die Regel. Auch nach einem großen Erfolg muss man hart an seiner Karriere haben, um langfristig erfolgreich zu sein. Nur so haben es die positiven Beispiele geschafft!

Hier finden sie weitere interessante News.

Nutzen Sie unseren Kontowechselservice

Jetzt ein Global-Konto beantragen
Impressum - Rechtliche Hinweise